Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Siphon: Waschbecken anschließen leicht gemacht

22.10.2012 • 00:00

Julia hat ein Problem: Sie hat ihr Badezimmer renoviert und im Zuge dessen das Waschbecken verschoben. Wohin nun mit dem Siphon? Waschbecken lassen sich im Handumdrehen anschließen, wenn man weiß, wie’s geht, verrät Mocca Leifeld. Lesen Sie hier mehr.

Siphon: Waschbecken anschließen mit verschiedenen Winkelstücken

Wurde das Waschbecken verschoben, muss auch der Siphon neu angeschlossen werden.
Wurde das Waschbecken verschoben, muss auch der Siphon neu angeschlossen werden. © Ingo Bartussek - Fotolia

Sie konnten wie Julia nicht an der schönen Kommode fürs Bad vorbeilaufen, dabei passt sie gar nicht hinein? Wer sein Badezimmer neu gestalten möchte, nimmt schon einmal in Kauf, das Waschbecken einige Zentimeter verschieben zu müssen – getreu dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht.

Das Waschbecken befindet sich an seiner neuen Stelle, nun bleibt nur noch die Frage: Wohin mit dem Siphon? Waschbecken-Regel Nummer eins: alles richtig anschließen. Dafür benötigen Sie die richtige Kombination aus Kunststoffrohren, sogenannten HT-Stutzen, um die Differenz zum Abfluss zu überbrücken. Um diese zu finden, müssen Sie mit verschiedenen Winkelstücken probieren, was passt. Wichtig dabei ist, dass ein Gefälle vom Siphon zum Abflussrohr entsteht, damit das Wasser später auch gut abfließen kann. Im Baumarkt kostet ein Rohrstück etwa 80 Cent. Wer sowieso bei Ikea ist, um zum Beispiel ein Doppelwaschbecken zu kaufen, findet Abflussrohre auch dort – gleich im Set für zwei Becken inklusive Sieb, Dichtungen, Schrauben und Co.

Abwasser adé: Abfluss montieren

Gegebenenfalls müssen Sie den Siphon anpassen, damit das damit verbundene Winkelstück auf einer Achse mit dem Rohr liegt. Markieren Sie, wie viel Sie entfernen müssen und sägen Sie dieses Stück ab. Auch Kunststoffrohre können auf diese Art gekürzt werden. Tipp: Bevor Sie Winkelstücke und Rohr miteinander verbinden, empfiehlt es sich, das Rohr etwas abzufeilen und das Ende mit Spülmittel zu bestreichen. Das Reinigungsmittel erhöht die Rutschfähigkeit und schützt den innen liegenden Dichtungsring im Kunststoffrohr.

Siphon: Waschbecken-Abflussstutzen mit Silikon abdichten

Bevor der Siphon Waschbecken-kompatibel ist, muss er meist gekürzt werden. Da...
Bevor der Siphon Waschbecken-kompatibel ist, muss er meist gekürzt werden. Dann anbringen und mit Silikon abdichten. © megakunstfoto - Fotolia

Sobald der Siphon mit dem Abfluss verbunden ist, sollten Sie den Abflussstutzen mit Silikon abdichten. Verwenden Sie in Feuchträumen wie dem Badezimmer am besten pilzhemmende Sanitärsilikone, um Schädlingsbefall zu verhindern.

Das Waschbecken ist nicht die einzige Baustelle in Ihrem Badezimmer? Der SAT.1 Ratgeber gibt Tipps zur Badewannenreparatur und was bei einem tropfenden Wasserhahn zu tun ist.