Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Spülkasten montieren: Schritt für Schritt

22.10.2012 • 00:00

Do it yourself betrifft nicht nur kreatives Werkeln, sondern auch praktische Arbeiten. Wer zum Beispiel einen Spülkasten montieren möchte, kann selbst aktiv werden. Hier gibt’s Tipps.

Manschette und Eckventil mit Teflonband umwickeln

Der wassersparende Spülkasten ist gekauft, jetzt muss er nur noch angebracht werden. Handwerkerleistungen müssen Sie dafür nicht in Anspruch nehmen, werden Sie einfach selbst zum Handwerker. Der erste Schritt besteht natürlich darin, Altes erst einmal zu entfernen. Bevor der viel zu laute und immens wasserverbrauchende Druckspüler ab kann, muss der Haupthahn für die Wasserzufuhr abgestellt werden. So können Sie eine feuchte Überraschung vermeiden. An die Stelle, wo das alte Druckventil montiert war, wird eine neue, mit Teflonband umwickelte Manschette eingeführt. Teflonband gibt es in unterschiedlicher Dicke und dient als Verdichtungsmaterial. Auch um die Windung des Eckventils, welches mit der Manschette verbunden wird, sollten Sie Dichtungsmaterial wickeln. Über das Eckventil können Sie später einen flexiblen Schlauch anbringen, der den Spülkasten mit Wasser versorgt.

Spülkasten montieren: So geht‘s

Befinden sich Zulauf und Schwimmer im Spülkasten nicht auf der richtigen Seite, können Sie diese einfach abmontieren und an der anderen Seite festmachen. Jetzt ist es soweit: Sie können den Spülkasten montieren. Dafür benötigen Sie zunächst die Maße für die Halterungen des Spülkastens. In der Regel stehen diese auf der Verpackung des Spülkastens. Übertragen Sie die Maße auf die Wand links und rechts vom Ventil und bohren Sie vorsichtig Löcher in die markierten Stellen. Die Kleinteile, die Sie für die Montage brauchen – Dübel, Schrauben und Halterungen – sind meist beim Spülkasten dabei. Sind die Halterungen fixiert, können Sie den Spülkasten montieren.

Die letzten Schritte

Jetzt fehlt nur noch das Verbindungsrohr zwischen Spülkasten und Toilette. Ist das zu lang, können Sie einen Teil mit einer Feinsäge absägen. Unten wird das Rohr nur von einer Dichtung gehalten, oben wird es mit der Unterseite des Spülkastens verschraubt. Natürlich darf auch die Wasserverbindung nicht vergessen werden. Verschrauben Sie den Schlauch am Eckventil und Spülkasten. Mit einem Maulschlüssel festgezogen bleibt alles wasserdicht.