Wohnen & Garten

Afrika-Deko fürs Wohnzimmer: Einrichten im Ethno-Stil

22.10.2012 • 00:00

Wer sich den afrikanischen Stil ins Haus holen möchte, sollte mit Ethno-Mustern, Naturmaterialien und Masken arbeiten. Welche Afrika-Deko zur Wohnzimmereinrichtung geeignet ist, erklärt Mellie Wutsch im SAT.1 Ratgeber.

Deko-Ideen für neues Raum- und Farbkonzept

Möchten Sie Ihr Wohnzimmer einrichten und im afrikanischen Stil gestalten, sollten Sie zunächst etwas Ordnung schaffen und sich von Möbeln und Gegenständen aus Kunststoff oder Metall sowie von allen Synthetikstoffen trennen – denn Afrika-Deko besteht meist aus Naturmaterialien wie Holz, Bast, Kork und Wolle. Braun-, Orange- und Rottöne dominieren beim Ethno-Stil. Damit der Raum nicht zu dunkel wird, können Sie aber zusätzlich Creme, Beige und Sand mit einarbeiten – insbesondere, wenn Sie eine Wand streichen möchten.

Typisch afrikanisch: Sitzgelegenheiten fürs Wohnzimmer

Um aus einem hellen Tisch Afrika-Deko zu machen, braucht dieser einen dunklen...
Um aus einem hellen Tisch Afrika-Deko zu machen, braucht dieser einen dunklen Anstrich. Mit Antikbeize klappt das am besten. © andreaobzerova - Fotolia

Entsprechen vorhandene Polstergarnituren nicht dem neuen Farbkonzept, müssen Sie nicht gleich eine neue Wohnlandschaft kaufen – mit farblich passenden Überzügen oder Decken können Sie Sofa und Sessel einen ganz neuen Charakter verleihen. Teppiche und Kissen in den gleichen Tönen komplettieren die gemütliche Sitzecke. Sind Stühle und Tische zu hell, passen Sie diese an, indem Sie die Möbel abschleifen und anschließend mit Beize das Holz streichen: am besten in Dunkelbraun.

Tipp: Im Handumdrehen können Sie auf diese Weise einen afrikanischen Tisch selber bauen. Dafür brauchen Sie eine Eichenholzplatte und vier Holzklötze, die als Tischbeine fungieren. Die Holzplatte besorgen Sie sich am besten in einem Sägewerk – meist bezahlen Sie dafür nur ein paar Euro und haben ein tolles Einzelstück. Und so geht’s: Klötze an der Platte festschrauben und schon steht der Tisch. Wen’s stört, dass auf der Tischplatte die Schrauben zu sehen sind, kann sich mit Holzpaste behelfen. Einfach auf die Löcher geben und abschleifen. Anschließend den Tisch mit Antikbeize streichen – so wird aus Eiche ruckzuck ein Möbelstück im Afrika-Look.

Afrika-Deko selber machen

Perfekt geeignet für den Außenbereich, aber auch drinnen ein echter Hingucker...
Perfekt geeignet für den Außenbereich, aber auch drinnen ein echter Hingucker: Weinkisten als Wanddeko. © jeepbabes - Fotolia

Selbst die Savanne können Sie sich mit der richtigen Afrika-Deko ins Wohnzimmer holen. Bekleben Sie Balkonkästen mithilfe einer Heißklebepistole mit Kokosnussfaser und kleiden Sie sie mit Steckmasse aus. In diese können Sie Bambusstäbe und getrocknete Strelizienblätter stecken. Vorhänge waren gestern, denn auf dem Fensterbrett eignet sich diese Afrika-Deko zugleich wunderbar als Sichtschutz, den Sie zum Fensterputzen mit einem Handgriff herunternehmen können.

Für die Wandgestaltung können Sie alte Weinkisten an die Wand hängen und sich so ein eigenes Regal bauen. Passende Deko-Elemente zum Hineinstellen erhalten Sie günstig auf dem Flohmarkt oder im Einrichtungsgeschäft. Bepinseln Sie die Holzkisten allerdings zunächst mit Olivenöl – das verleiht ihnen neuen Glanz. Eine weitere Idee für afrikanische Deko: Basteln Sie aus Ästen und Kokosnussband ein Wandbild, in das Sie künstliche Bananenblätter einfädeln. Weitere schöne Ideen und deren Umsetzung sehen Sie im Video.