Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Erfolgreich Tomaten pflanzen

22.10.2012 • 00:00

Es geht doch nichts über sonnengereifte, saftige Tomaten aus dem eigenen Anbau. Wie man Tomaten erfolgreich und ertragreich pflanzt und was man bei der Pflege beachten sollte, damit das rote Gemüse wächst und gedeiht, verrät Sat.1-Gartenexperte Klaus Schuster-Woldan.

Tomaten lieben es sonnig und warm

Der perfekte Standort für Tomaten: sonnig, warm und vor allem trocken. Regen mögen Tomatenpflanzen nämlich überhaupt nicht. Ein Dach aus Polyesterwellbahn oder transparenter, robuster Folie hält nicht nur den Regen von den Tomaten fern, sondern sorgt darüber hinaus für warmes Gewächshausklima.    

Wer die Tomaten in einen Topf pflanzen will, sollte außerdem darauf achten, dass sie nach unten hin genügend Platz für ihre Wurzeln haben. Eine Drainageschicht aus Blähton oder Kies sorgt dafür, dass Gießwasser gut ablaufen kann und sich keine Staunässe bildet. Die Tomatenpflanzen schließlich werden in eine Mischung aus Pflanzerde, Hornmehl und Kalk - ein Langzeitdünger für Tomaten - gesetzt.

Tipp: Der Standort oder vielmehr das Beet sollte jährlich gewechselt werden, sonst können sich leicht Schädlinge wie Wurzelälchen und Erreger der Korkwurzelkrankheit im Boden breit machen.

Tomatenpflanzen richtig pflegen

Damit die Tomatenpflanzen möglichst große, reife und intensiv schmeckende Früchte tragen, sollten sie regelmäßig ausgegeizt werden. Dazu bricht man an den sogenannten Blattachseln die Seitentriebe aus, die die Pflanze sonst nur unnötig Energie und Nährstoffe kosten würden.

Auf gute Nachbarschaft: Basilikum und Tagetes sind prima Beetnachbarn für Tomaten. Sie fungieren nicht nur als Schädlingspolizei und schützen die Tomaten vor Krankheiten, sondern  decken zudem den Boden ab und sorgen so dafür, dass der nicht austrocknet. Auch Stroh als Mulch hält die Feuchtigkeit in der Erde.

Tipp vom Experten: Die Tomaten immer nur in Bodennähe beziehungsweise im Wurzelbereich wässern. Werden die Blätter nass, kann sich schnell die sogenannte Braunfäule ausbreiten - eine Tomatenkrankheit, die man nur schwer wieder loswird.