Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sichtschutz selber bauen: Anleitung für eine Pergola

Perfekt, damit die Nachbarn nicht zu neugierig werden oder um einen Bereich im Garten optisch abzugrenzen: ein Sichtschutz. Selber bauen und bepflanzen – das schaffen Sie mit links! Hilfreiche Heimwerker-Tipps für eine DIY-Pergola samt Sichtschutz gibt’s hier, im SAT.1 Ratgeber.

07.12.2012 17:15 | 5:35 Min |

Sichtschutz selber bauen: Die Qual der Wahl

Ein Sichtschutz im Garten, auf Terrasse oder Balkon schützt nicht nur vor unerwünschten Blicken. Auch wer sich einfach nur eine Ruhezone schaffen will, ist mit einem Sichtschutz gut beraten. Bei der Gartengestaltung gibt es viele Möglichkeiten: Flechtzaun aus Weide oder Bambus, Sichtschutzmauer, Rankgitter – zum Beispiel ein Rosen- oder Weinspalier. Besonders beliebt: eine Pergola. Die gibt es schon als Fertigkonstruktion im Baumarkt zu kaufen. Besonders günstig und kreativ wird’s hingegen, wenn Sie den Sichtschutz selber bauen.

Pergola aus Holz, Alu und Draht: Anleitung für Gartenbesitzer

Gartengestaltung_2016_03_31_Sichtschutz selber bauen_Bild 1
Eine Pergola eignet sich wunderbar als Sichtschutz. Dafür erst die Holzbalken in Position bringen und dann die Alustangen anbringen.

Das A und O, wenn Sie einen Sichtschutz selber bauen möchten, und zugleich das wichtigste Element für das Grundgerüst der Pergola: witterungsbeständiges Holz. Als Dachstreben und zugleich Rankhilfen für die Kletterpflanzen eignen sich Aluminiumstangen gut, die einfach in die vorgebohrten Löcher zwischen die Balken eingesetzt werden. Drahtseile, die mit Gewichten aus Holzverschnitt an den Balken der Pergola befestigt werden, dienen den Pflanzen als senkrechte Rankhilfe. Sind sie schließlich hoch genug gewachsen, schirmen sie störende Blicke ab.

Erst Sichtschutz selber bauen, dann bepflanzen

Kletterpflanzen bieten zusätzlichen Schutz: Sie fügen sich nicht nur gut in das Gesamtbild ein, sondern benötigen zudem auch nur wenig Platz. Doch nicht jede Pflanze ist als natürlicher Sichtschutz gleich gut geeignet. Um etwa nackte Natursteinmauern oder einen bereits vorhandenen Sichtschutzzaun zu begrünen, sind sogenannte Selbstklimmer wie Efeu oder Wilder Wein die beste Wahl. Sie benötigen dank ihrer Haftwurzeln keine zusätzlichen Rankhilfen.

Für Pergolen sind hingegen Schlingpflanzen und Spreizklimmer wie Blauregen, Geißblatt oder Kletterrosen angeraten. Ein Rosenspalier im Garten ist für Romantiker genau das Richtige. Bei kritischen Standorten, die wenig Licht und einen nährstoffarmen Boden bieten, empfiehlt es sich, Knöterich oder Winterjasmin zu pflanzen, die auch unter schlechteren Bedingungen schnell wachsen und schön blühen.

Pergola bepflanzen: Tipps fürs Hochbinden

Ist das Grundgerüst für den Sichtschutz fertig, kann mit dem Bepflanzen begonnen werden. Fixieren Sie Pflanzen, die bereits eine gewisse Höhe erreicht haben, vorsichtig mit kleinen Ringen an den Dachstreben – so wehen sie bei Wind nicht weg und bieten einen zuverlässigen Sichtschutz. Auch elastische Kunststoffschnüre eignen sich bestens zum Hochbinden von Kletterpflanzen, ohne dass die Triebe beschädigt werden.

Gartengestaltung_2016_03_31_Sichtschutz selber bauen_Bild 3
Damit die Pflanzen wissen, wohin sie wachsen sollen, weisen ihnen Holzstäbe den Weg.

Experten-Tipp: Kletterpflanzen, die Sie nicht genau an der Stelle pflanzen können, wo sie später hochwachsen sollen, weisen Sie mit Holzstäben, die Sie schräg an das „Rankobjekt“ anlegen, die gewünschte Richtung.

Fazit: Um einen Sichtschutz selber zu bauen, müssen Sie kein Heimwerker-Profi sein. Mit wenigen Materialien und ein paar Tipps können Sie zum Beispiel Gartenbegrünung und Privatsphäre unter einen Hut bringen: Bauen Sie einfach eine Pergola und bepflanzen Sie diese mit Kletterpflanzen Ihrer Wahl.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden