Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Wasserspiel bauen

22.10.2012 • 00:00

Unser Gärtner zeigt, wie man sich einen hübschen Springbrunnen für den Garten ganz einfach selbst bauen kann.

Wasserspiele machen sich als Hingucker nicht nur hübsch im Garten, sie wirken auch ungemein beruhigend. Beim sanften Plätschern und Betrachten des Wassers lässt sich prima abschalten und entspannen.

Hübsches Wasserspiel für wenig Geld

Wasserspiele kennt man gemeinhin nur aus prunkvollen Schlossgärten. Dabei muss man kein König sein, um einen Springbrunnen sein Eigen zu nennen. Ein Brunnen ist schon ohne großen finanziellen Aufwand zu haben.

Wer sich ein Wasserspiel für den heimischen Garten selbst bauen will, benötigt dafür eine Pumpe, einen großen Pflanzkübel, Kies sowie größere Steine, einen Quellstein - und je nach Geschmack noch ein paar schöne Wasserpflanzen. Das Material für den Springbrunnen (exklusive Wasserpflanzen) gibt es fertig als Set für etwa 100 Euro im Gartencenter zu kaufen.

Wasserspiel selbst bauen - So geht's

Für den Springbrunnen muss zunächst der richtige Platz gesucht werden.  Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Standort schattig ist oder in der prallen Sonne liegt, Hauptsache das Wasserspiel ist gut zu sehen. Ist der perfekte Springbrunnenplatz gefunden, wird an dieser Stelle ein Loch gegraben - und zwar so breit und so tief, dass der Pflanzkübel vollständig im Boden verschwindet und nicht mehr zu sehen ist.

Damit das Wasserspiel ebenerdig steht und die Pumpe optimal funktionieren kann, wird der Kübel auf ein Fundament aus Sand gesetzt. Die Pumpe selbst wird auf einem Podest aus Betonplatten platziert - das verhindert, dass die Pumpe Dreck ansaugt und verstopft. Die Pumpe wird anschließend mit einem Wasserschlauch verbunden, der durch das Loch im Quellstein gesteckt wird. Ein dickes Isolierband sorgt dafür, dass der Schlauch nicht in den Stein rutschen und kein Wasser zurücklaufen kann.  

Der Deckel des Pflanzkübels, aus dem zuvor Löcher für Stromkabel, Wasserschlauch und für eventuelle Wasserpflanzen ausgeschnitten wurden, verschwindet unter verschieden großen Dekosteinen.

Das Stromkabel der Pumpe ist in einer wasserfesten Sicherheitsmuffe gut aufgehoben.

Den Springbrunnen bepflanzen

Als Pflanzen für den Springbrunnen eignen sich vor allem Sukkulenten und Stauden. Die werden am besten in einen mit Vlies ausgekleideten Pflanzkorb gesetzt - so wird verhindert, dass zu viel Erde in den Teich gelangt und möglicherweise den Filter der Pumpe verstopft. Um die Wasserpflanzen auf die richtige Höhe zu bringen, werden sie wie die Pumpe auf ein Podest aus Betonplatten gesetzt.

Fertig ist das Wasserspiel für den heimischen Garten!