Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Bügeleisen im Test: Was kann die Wunderwaffe wirklich

Mit dem Bügeleisen Haare glätten, Geschenkpapier recyceln und Crêpes zubereiten? Laut Internettipps soll das gehen. Bettina Dopheide macht den ultimativen Haushaltstest.

16.02.2012 08:00 | 5:26 Min | © SAT.1

Test 1: Geschenkpapier mit dem Bügeleisen recyclen

Wer Geschenkpapier nach dem Auspacken noch mal benutzen möchte, sei es für Deko & Basteln oder um damit andere Geschenke einzupacken, kann die Klebestreifen angeblich mit einem Bügeleisen lösen. Stimmt das? Bettina Dopheide schneidet den Kleber zunächst vorsichtig mit einem Messer auf, um das Papier nicht zu beschädigen. Anschließend geht sie mit dem heißen Eisen über die Stellen mit dem Kleber und tatsächlich: die Streifen lassen sich ohne Rückstände lösen.

Test 2: Crêpes mit Bügeleisen zubereiten

Kann man mit einem Bügeleisen Crêpes zubereiten? Bettina Dopheide probiert es aus. Zunächst verteilt Sie Teig auf einer Lage Backpapier, klappt es zusammen und bügelt den Teig auf höchster Stufe. Das überraschende Ergebnis: es funktioniert! Der Crêpes schmeckt schön weich und fluffig.

Test 3: Haare glätten mit dem Bügeleisen

Haare mit einem Bügeleisen glätten – das klingt ziemlich verrückt. Es sieht auch seltsam aus und funktioniert nur mit einem Helfer, der mit dem 150 Grad heißen Bügeleisen über die Haare bügelt, während der eigene Kopf auf dem Bügelbrett liegt. Zum Schutz wird ein Tuch über die zu glättenden Strähnen gelegt. Menschliche Haare können bis zu 300 Grad Celsius aushalten – Grund zur Sorge gibt es also nicht. Das Resultat kann sich sehen lassen, die gebügelten Haare sind mindestens genauso glatt wie die vom professionellen Eisen geglätteten Strähnen.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden