- Bildquelle: Fotolia/SkyLine © Fotolia/SkyLine

Mehr Ordnung im Kühlschrank

Spätestens beim Aufräumen des Kühlschranks kommt die böse Überraschung: Im hintersten Eck befinden sich noch Lebensmittel, die seit Monaten unbemerkt ihr Dasein fristen und beim Ausräumen inklusive Schimmelpilz direkt in den Mülleimer wandern. Das kann man mit ein wenig Ordnung verhindern. Sortiert das Essen im Kühlschrank so, dass ihr immer den Überblick habt. Heißt: Milchprodukte nicht ganz hinten verstauen und Käsescheiben, Wurst und Co. nicht aus Platzgründen übereinanderstapeln. Das führt nur dazu, dass irgendein Lebensmittel in Vergessenheit gerät.

Plan- statt Lustkäufe

Rabatte, neue Angebote, verlockende Verpackungen: Beim Einkaufen lassen wir uns nur allzu oft von der Optik leiten, ohne uns Gedanken zu machen, ob wir die Lebensmittel überhaupt brauchen. Nicht selten landen dann die Einkäufe früher oder später im Mülleimer – entweder, weil wir keinen Bedarf oder die Packung Milch, Reis oder Salz bereits zu Hause haben. Daher unser Tipp, um zu sparen: Werft einen Blick in die Küche, um zu schauen, was ihr da habt beziehungsweise was benötigt wird und macht dann eine Einkaufsliste.

Gleich für mehrere Mahlzeiten einkaufen

Wer ab und an mal ein ausgefallenes Rezept ausprobieren will, muss in der Regel extra dafür einkaufen. Das Problem: Exotische Zutaten finden nach dem Kochen kaum oder gar keine Verwendung mehr. Daher unser Ratschlag: Kauft nur das ein, was ihr später auch für ein anderes Gericht verwenden könnt oder schaut, ob sich die gewünschte Zutat nicht durch eine ersetzen lässt, die ihr bereits im Haus habt. So spart ihr nicht nur Geld, sondern euch auch den Gang zum Supermarkt.

Angeber-Fact: Essen einfach so wegschmeißen? Das können die meisten Deutschen nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren. Laut einer Umfrage fühlen sich 69 Prozent mies, wenn das Essen im Müll landet.

Alles zum Thema Haushalt

Weitere Haushalts-Informationen

Noch mehr zum Thema Haushalt