17:30 SAT.1 Bayern

Bayern ruft zu Aktionswochenende auf

Mehr Organspenden in Bayern

Es sind gute Nachrichten für alle, die darauf hoffen müssen. In Bayern werden wieder mehr Organe gespendet. Im Freistaat sind es allein 1.400 Menschen, die auf eine Organspende warten.

Organspenden
© Caroline Seidel/dpa

In Bayern werden wieder öfter Organe gespendet. Im ersten Quartal 2017 gab es im Freistaat 41 Organspender. Das seien 15 mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml am Ostersonntag mit. Sie schränkte aber ein, es handele sich bei dieser positiven Entwicklung nur um eine Momentaufnahme.

Organspendeausweis: Entlastung für Angehörige

Mehr als 1.400 Menschen benötigten derzeit in Bayern eine Organspende, sagte Huml.

"Es ist deshalb wichtig, dass sich noch mehr Menschen mit dem Thema Organspende beschäftigen."

Wer eine klare Entscheidung in einem Organspendeausweis dokumentiere, entlaste im Fall der Fälle außerdem seine Angehörigen. 

Aktionswochenende

Um auf das Thema aufmerksam zu machen, will der bayerische Fußball-Verband alle Spiele in den Amateurligen am Wochenende vom 28. April bis 1. Mai unter das Motto "Organspende" stellen. Alle bayerischen Amateurclubs von der C-Klasse bis zur Regionalliga sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Der bayerische Fußball-Verband ist Mitglied im Bündnis Organspende Bayern. Das Bündnis wurde vor über einem Jahr vom Gesundheitsministerium gegründet.

Organspender werden

Alle Informationen zum Thema Organspende finden Sie HIER. Den Ausweis können Sie sich einfach hier herunterladen. Wichtig ist: Sie müssen diesen immer bei sich tragen, damit Sie im Falle eines Unfalls auch als Organspender identifiziert werden können.

Facebook

Bayernsport