Im Regensburger St. Joseph Klinikum haben drei von vier Patienten in der Notaufnahme Bagatell-Beschwerden. Es sind vor allem grippale Infekte, Halsschmerzen, Kopfschmerzen - also keine echten Notfälle. Sie sollen jetzt nach einem Schnellcheck abgewiesen werden können, für den die Ärzte gerade mal zwei Minuten Zeit haben.

Statt Entlastung verspüren die Mediziner durch die Änderung aber noch mehr Stress. Außerdem sei das Risiko zu hoch, mit einem derart schnellen Check gefährliche Erkrankungen vielleicht doch zu übersehen. Fakt ist, die Notaufnahmen in Deutschland sind voll. Wer also nicht lebensbedrohlich erkrankt ist, ist in Bereitschaftspraxen besser aufgehoben.