- Bildquelle: Bernhard Huber © Bernhard Huber

Der Ausbau ermögliche es Roche, die weltweit gestiegene Nachfrage nach pharmazeutischen Wirkstoffen zu bedienen, teilte das Unternehmen mit. Ein Zukunftsfeld ist nach Ansicht des Aufsichtsratsvorsitzenden Christoph Franz die personalisierte Medizin. Mit ihr soll jeder Patient die genau auf ihn zugeschnittene medizinische Versorgung bekommen können. Investieren will Roche auch in die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Roche beschäftigt in Penzberg knapp 6000 Mitarbeiter. In dem Werk werden diagnostische Tests und biopharmazeutische Wirkstoffe erforscht, entwickelt und produziert. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) nannte den Standort bei der Einweihungsfeier "ein Zukunftslabor für digitalisierte Medizin".

Die Roche-Gruppe ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit über 94.000 Mitarbeiter. 2016 lag der Umsatz bei umgerechnet rund 50 Milliarden Euro.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767, USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Datenschutzbeauftragte: Dagmar Krauß datenschutz@sat1bayern.de
Es gelten die Datenschutzbestimmungen von SAT1.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Verantwortlich für den Inhalt: Alexander Stöckl, Chefredaktion: Alexander Stöckl, Harry Klein