Clip

17:30 SAT.1 Bayern

Landshuter Hochzeit

Es ist eines der größten historischen Feste Europas: die Landshuter Hochzeit. Bei dem vierwöchigen Spektakel wird alle vier Jahre die Vermählung des Herzogsohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig aus dem Jahr 1475 nachgespielt.

Es ist eines der größten historischen Feste Europas: die Landshuter Hochzeit. In diesem Jahr dauert die Festspielzeit bis zum 23. Juli. Bei dem vierwöchigen Spektakel wird alle vier Jahre die Vermählung des Herzogsohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig aus dem Jahr 1475 nachgespielt.

Am Sonntag zieht der große Festzug durch die Altstadt - mit mittelalterlich gekleideten Figuren vom Brautpaar und dem Kaiser über Fürsten und Gesandte bis zu Gauklern und Bettlern. Zudem gibt es Ritterspiele, mittelalterliches Lagerleben und Konzerte.

Die Veranstalter rechnen mit mehr als 600.000 Besuchern. Seit diesem Jahr gilt das Ereignis als immaterielles Kulturerbe. Das Festspiel kostet knapp vier Millionen Euro und trägt sich nach Angaben der Organisatoren mit Hilfe von Sponsoren und Eintrittsgeldern selbst. In diesem Jahr müssen die Veranstalter jedoch etwa 100 000 Euro mehr für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen stemmen.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl