Das Glück ist in Nordeuropa zuhause - jedenfalls, wenn man dem jährlichen Weltglücksreport Glauben schenkt. Wir haben den Glücksforscher Karlheinz Ruckriegel gefragt, was glücklich macht. Sein Fazit: Ehrenamtliche Tätigkeit! Ruckriegel erklärt:

"Das hängt damit zusammen, dass Ehrenamt Sinn gibt, weil ich mir ja das Ehrenamt aussuche, das für mich Sinn gibt. Außerdem trägt das Ehrenamt dazu beiträgt, dass ich soziale Kontakte habe, die mich unterstützen können. Und natürlich ist das Ehrenamt auch dazu gut, dass das Selbstbewusstsein aufgebaut wird."

Selbstbewusstsein, soziale Kontakte und Sinnhaftigkeit: Aus dieser Summe bildet sich schließlich unser Glücksempfinden.