- Bildquelle: dpa © dpa

Mit knappem Ergebnis ist der CSU-Landtagsabgeordnete Joachim Unterländer in Eichstätt zum Vorsitzenden des Landeskomitees der Katholiken in Bayern gewählt worden. Dies teilte das Komitee am Samstag nach dem Wahlgang mit.

Mit 32 von 63 abgegebenen Stimmen überholte er damit knapp seine Gegenkandidatin Renate Oxenknecht-Witzsch, die 31 Stimmen erhielt. Die Eichstätter Professorin für Recht wäre die erste Frau an der Spitze der 1951 gegründeten Laienorganisation gewesen.

Unterländer löst Albert Schmid ab, der dem Laiengremium seit 2009 vorstand. Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern ist der Zusammenschluss der Diözesanräte der sieben bayerischen Bistümer und das oberste Laiengremium der katholischen Kirche in Bayern.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl