- Bildquelle: dpa © dpa

Die traditionsreiche Sandkerwa in Bamberg ist für dieses Jahr abgesagt worden. Wegen der aktuellen Sicherheitslage und finanzieller Risiken müsse das für Ende August geplante Fest ausfallen, teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit.

"Es ist uns nicht leicht gefallen, nach 66 Jahren diesen Schritt zu gehen", hieß es in der kurzen Erklärung weiter.

Die mehrtägige Sandkerwa, zu der Jahr für Jahr mehrere Hunderttausend Besucher in die oberfränkische Domstadt kommen, sollte heuer vom 24. bis 28. August über die Bühne gehen.

Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke zeigte sich völlig überrascht von der Absage des Festes. Im Vorfeld habe es dafür "keinerlei Anzeichen" gegeben, teilte er via Twitter und Facebook mit. Am Donnerstag kündigte das Stadtoberhaupt dann an:

"Es ist mein erklärtes Ziel: Wir werden nicht tatenlos zusehen, sondern alles unternehmen, um die Sandkerwa 2017 zu retten."

Nach Angaben der Stadt hat der Oberbürgermeister die Veranstalter zu einem Gespräch noch im Laufe des Tages eingeladen.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767, USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Datenschutzbeauftragte: Dagmar Krauß datenschutz@sat1bayern.de
Es gelten die Datenschutzbestimmungen von SAT1.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Verantwortlich für den Inhalt: Alexander Stöckl, Chefredaktion: Alexander Stöckl, Harry Klein