Clip

17:30 SAT.1 Bayern

Tod einer Prostituierten: Warum musste Yenna sterben?

Die Feuerwehr wird zu einem Brand gerufen und entdeckt eine Leiche in der völlig verrauchten Wohnung. Alle Umstände weisen auf ein Tötungsdelikt hin. Das Opfer war vermutlich eine Prostituierte.

Nach dem Fund einer leblosen Frau in einer brennenden Wohnung in Nürnberg hat die Mordkommission Ermittlungen aufgenommen. Die inzwischen verstorbene Frau sei vermutlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, teilte die Polizei mit.

Rettungskräfte hatten sie in der Nacht zum Donnerstag im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses in einer brennenden Wohnung gefunden. Ob die Frau zu diesem Zeitpunkt noch lebte, war zunächst ebenso unklar wie ihre Identität. Angaben eines Polizeisprechers zufolge wurde das Gebäude von Prostituierten genutzt. Die Beamten erhoffen sich nun durch eine Obduktion der Leiche und Zeugenaussagen erste Erkenntnisse.

Auch die Brandursache blieb zunächst ungeklärt. Der Feuerwehr war es in der Nacht aber gelungen, eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Wohnungen zu verhindern.

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl