Nach Vergewaltigung: Dritter Verdächtiger in U-Haft

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 16-Jährigen aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Landkreis München) ist nun auch der dritte Mittäter verhaftet worden. Zunächst hatte ein Ermittlungsrichter den 18-Jährigen entlassen. Doch nach weiteren Polizeiermittlungen wurde am Donnerstag auch gegen den Afghanen ein Haftbefehl vollzogen, wie die Polizei mitteilte. Zuvor waren ein 27-Jähriger und ein 17-Jähriger wegen des Vorfalls vom Freitag vergangener Woche in Untersuchungshaft gekommen. Ein Augenzeuge hatte den 18-Jährigen von der Tat abgehalten.

Mitten auf der Straße sollen sich die Männer an der Schülerin vergangen haben. Zunächst hatte die junge Frau sich vor einer Flüchtlingsunterkunft mit einer größeren Gruppe getroffen, der auch die Täter angehörten. Anschließend ging sie mit den drei Männern in Richtung des örtlichen S-Bahnhofes. Auf dem Weg dorthin kam es den Angaben zufolge zu der Tat. Das Mädchen erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Nach einer Großfahndung der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnten die Verdächtigen in unmittelbarer Nähe zum Tatort festgenommen werden.

Quelle: dpa

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767
USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Chefredakteure: Harry Klein, Alexander Stöckl