Die Mehrheit der Bayern lehnt die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU- Kommissionspräsidentin ab.
Auf die Frage: „Begrüßen Sie die Wahl von Ursula von der Leyen zur neuen EU- Kommissionspräsidentin oder nicht?“

erklärten 54%, sie begrüßen die Wahl nicht, nur 42% begrüßen sie. Von den CSU- Wählern lehnen sogar 59% die Wahl von der Leyens ab.

Auf die Frage: „Ist aus Ihrer Sicht die von den Regierungschefs der EU-Länder vorgeschlagene Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von der CDU alles in allem eine akzeptable Alternative zu Manfred Weber oder ist sie das nicht?“ erklärten 45%, sie sei eine akzeptable Alternative, für 51% ist sie das nicht. Auch hier sind die CSU-Wähler mit 56% besonders kritisch.

Die aktuellen Bemühungen von CSU-Chef Markus Söder, seiner Partei eine grünere Ausrichtung zu geben, wirken für die Mehrheit der Bayern unglaub- würdig.
Auf die Frage: „Meinen Markus Söder und die CSU es mit dem neuen Kurs bei Umwelt- und Klimapolitik ernst oder nicht ernst?“ antworten 51%, er meine es nicht ernst, 40% glauben an den Kurswechsel. Von den Regierungsanhängern glaubt die Mehrheit an das Umsteuern (CSU 59%, FW 60%), bei den übrigen Wählern überwiegt die Skepsis (nur 18% der Grünen-Wähler sind überzeugt).

Die Unzufriedenheit mit der Arbeit der Politiker und Parteien bleibt vor allem hinsichtlich der Bundesebene groß, für Kramp-Karrenbauer sind die Werte dramatisch:
Mit der Staatsregierung sind immerhin 52% der Bayern zufrieden. Mit Kanzlerin Merkel sind 53% unzufrieden, mit der Bundesregierung 70% und mit CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer 71% (22% zufrieden). Auch 65% der CSU-Wähler sind mit der CDU-Chefin unzufrieden!

Wäre am Sonntag Landtagswahl, würden die Bayern wie folgt abstimmen: CSU 37%, Grüne 22%, Freie Wähler 11%, AfD 9%, SPD 7%, FDP 5%, Linke 3% und Sonstige 6%.

Die Umfrage wurde vom Hamburger Umfrage-Institut GMS im Auftrag von „17:30 SAT.1 BAYERN“ durchgeführt. Es handelt sich um eine repräsentative Telefonbefragung mit 1003 Befragten im Befragungszeitraum 17. bis 22. Juli 2019.

München, den 23. Juli 2019
Jürgen Hofmann

Hier gehts zum Fragebogen

Verantwortlich für den Inhalt:
Privatfernsehen in Bayern GmbH & Co. KG, Hollerithstraße 3, D-81829 München
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Privatfernsehen in bayern Verwaltungs GmbH (persönlich haftend)
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 157767, USt.-IdNr.: DE 814453232
Kontakt: Tel. 089/204 007 0, E-Mail: info@sat1bayern.de
Datenschutzbeauftragte: Dagmar Krauß datenschutz@sat1bayern.de
Es gelten die Datenschutzbestimmungen von SAT1.de
Programmaufsicht: Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Verantwortlich für den Inhalt: Alexander Stöckl, Chefredaktion: Alexander Stöckl, Harry Klein