Anzeige
Becki steht gegen drei schwere Jungs im Finale – Fabian ist raus

"Leben leicht gemacht – The Biggest Loser": Wer ist raus nach Woche 13 – die vier Finalist:innen stehen fest

  • Veröffentlicht: 04.04.2022
  • 13:10
  • ai
© SAT.1

Fünf Halbfinalist:innen waren einer zu viel für das Finale. Trotz einer super Leistung reicht es am Ende ganz knapp nicht für Fabian. Patrick muss das Finale also ohne seinen Zwillingsbruder antreten. Und im Kampf um den Titel sollte der Mitfavorit niemanden unterschätzen, dies verdeutlichte das zweite Halbfinale im Schwarzwald.

Anzeige

Es ist wie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft oder in der Champions League: im Halbfinale darf man keinen Gegner mehr unterschätzen. Als es vor der Challenge darum ging, dass sich die Kandidat:innen selbst in Ranglisten bezüglich ihrer Siegeschancen setzen sollten, landete Becki regelmäßig auf dem letzten Platz. Sie ist eben das Mädchen und sie ist die Leichteste unter den verbliebenen Halbfinalist:innen – doch sollte man sie deshalb unterschätzen? 

Im Halbfinale kommt es zur härtesten Challenge aller Zeiten 

Ortswechsel, vom Wellness-Hotel rein in die Natur des Schwarzwaldes. Dort steht ein Aussichtsturm mit 40 Metern Höhe. Die Teamleiterin Dr. Christine Theiss wollte den Kandidat:innen in der letzten Challenge alles abverlangen, denn sie sieht in ihnen nun echte Athleten. Als solche mussten sie nun diesen Turm bezwingen. Aber nicht nur einmal, sondern insgesamt sechsmal. Denn oben galt es, ein logisches Puzzle mit sechs Teilen richtig zusammenzubauen, und jedes Teil musste einzeln hochgetragen werden – auf einer Strecke von 600 Metern pro Aufstieg. Die Puzzleteile waren unterschiedlich schwer – sie wogen bis zu 10 kg (für Becki maximal 8 kg) –, und während der Strecke mussten die Kandidat:innen auch noch Hindernisse überwinden. 

Zu Recht benannte Coach Ramin Abtin diesen Wettbewerb als "Mutter aller Challenges" und bemerkte dazu: "Hier müssen alle über sich hinauswachsen, es reicht nicht, ans Limit zu gehen." Als Lohn dieser schier übermenschlichen Anstrengungen gab es aber satte Gewichtsboni für das finale Wiegen. Auf Platz 3 durfte man sich auf 1 kg freuen, für Platz 2 gab es 1,5 kg und die oder der Erstplatzierte bekam sogar 2 kg Bonus. An Ansporn mangelte es also nicht. 

Becki zeigt es allen Kerlen 

Durch die Kombination aus laufen, schleppen und puzzeln war also klar, dass die wertvollen Boni nur die Schnellsten, Stärksten und gleichzeitig Schlauesten ergattern würden, um sich damit einen Vorteil für den bevorstehenden Finaleinzug zu sichern. Becki erwies sich dabei als wieselflink und löste außerdem das Puzzle am schnellsten, sie sicherte sich somit 2 kg Gewichtsbonus. Spätestens damit machte sie allen Jungs klar, dass man sie eben nicht unterschätzen darf.

Anzeige
Anzeige

Gewohnt flott war Benni unterwegs, er kämpfte allerdings mit der Logik des Puzzles – am Ende reichte es gerade noch für Platz 3. Dazwischen schob sich noch Nick, der zwar langsamer lief als Becki und Benni, aber sich an der Puzzlewand Platz 2 erspielte. Die Zwillinge Fabian und Patrick legten einen fulminanten Endspurt hin und holten das Führungstrio beim Puzzeln fast noch ein, am Ende gingen aber beide knapp leer aus. 

Showdown auf der Waage – wer schafft es über die gelbe Linie? 

Die verbliebenen fünf Halbfinalist:innen nahmen bislang zusammen insgesamt 269 kg ab, verkündete Dr. Christine Theiss beim Empfang an der Waage. Das entspricht allein dem Gewicht eines ausgewachsenen Rothirsches. Doch nun ging es darum, wie viel der oder die Einzelne zwischen den beiden Halbfinales abgenommen hatte. Und hier verlor Patrick 4,1 kg, sein Bruder Fabian gute 3,7 kg. Nick lag mit 3,6 kg knapp dahinter, dann folgte Benni mit 3,3 kg und zuletzt Becki mit 1,9 kg Abnahme.

Im Video-Clip – das letzte Wiegen vor dem Finale

Da die Abnahmen immer bezogen auf das eigene Körpergewicht in Prozent umgerechnet werden, führte Benni die Liste an und Fabian rutschte von Platz 2 auf 3. Als dann Nick und Becki ihre Gewichtsboni aus der Challenge bekamen, fand sich Fabian trotz seines hervorragenden Ergebnisses auf dem letzten Platz wieder – und somit unter der gelben Linie. Plötzlich war Fabian raus; er zieht nicht ins Finale ein. 

Nächste Woche steigt das große Finale 

Somit stehen Becki, Benni, Nick und Patrik im großen Finale von "Leben leicht gemacht". Wer von ihnen letztendlich als Sieger hervorgeht und die 50.000 Euro gewinnt, das erfährst du am nächsten Sonntag, den 10. April 2022, um 16:30 Uhr in SAT.1 oder auf Joyn.

Anzeige

Du hättest zum Ausstrahlungstermin Zeit, aber kein TV-Gerät zur Verfügung? Dann erlebe einfach jede Folge von "Leben leicht gemacht" online im Livestream.

Das könnte dich auch interessieren:

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group