Anzeige
Das Wichtigste über das Reality-Sternchen im Überblick

"Promi Big Brother" 2022: Jennifer Iglesias muss das Haus am 18. Tag verlassen

  • Aktualisiert: 07.12.2022
  • 11:29
  • D.S./mm/sbc/isl
Jennifer berichtet über die heftige Trennung von ihrem Ex.
Jennifer berichtet über die heftige Trennung von ihrem Ex.SAT.1

Das Wichtigste in Kürze

  • "Promi Big Brother" 2022 läuft in der 10. Staffel.

  • Das sind die Bewohnerinnen und Bewohner bei "Promi Big Brother" 2022.

  • Jennifer Iglesias ist bei "Promi Big Brother" dabei. An Tag 18 ist für 24-Jährige aber Schluss, sie muss das Haus verlassen. 

Anzeige

Tag 18 von "Promi Big Brother" 2022 erweist sich als der letzte Auftritt von Jennifer Iglesias. Das Zuschauer:innen-Voting hat entschieden: Sie muss gehen. 

Jennifer Iglesias im Exit-Interview

Tag 18 bedeutete für Jennifer Iglesias auch den letzen Tag bei "Promi Big Brother". Vor ihrer Heimreise schaute sie aber noch bei  "Promi Big Brother - Die Late Night Show" vorbei und stellte sich den Fragen der beiden Gastgeber:innen Melissa Khalaj und Jochen Bendel. Hier sind die Highlights des Exit-Interviews:

DLNS: Wenn hättest du heute nominiert?

Jennifer Iglesias: Tatsächlich bin ich froh, dass ich heute niemanden nominieren muss. Aber Rainer und Menderes hab ich erst gegen Ende kennengelernt und da wäre es nur fair, dass ich mich zwischen den beiden entschieden hätte.

Du hast dir ja immer Gedanken darüber gemacht: Erzähl ich viel von mir, gebe ich zu viel oder zu wenig von mir preis? Und das hat dich belastet: Flieg ich vielleicht raus, wenn ich nicht genug über mich erzähle? Warum hast du das denn gedacht?

Ich muss sagen, ich wusste schon, dass die Leute, die da drin mitmachen werden, richtig stark sind. Die haben super viel Erfahrung, die haben sehr viel zu erzählen. Ich bin gerade mal 24, ich hab nicht so viele Geschichten in petto. Und da sitzt man dann in der Gruppe und merkt, die sind alle so extrovertiert und haben alle so viel zu erzählen. Ich bin dann immer wie so ein stilles Mäuschen … Man stellt sich halt die Frage, ist man gerade gut genug, kann ich gerade mithalten? Denn da sind so krasse und geile Geschichten, die da erzählt werden und ich war dann eben die, die weniger zu erzählen hatte.

War das für dich eine große Überwindung, noch mal diese Geschichte mit deinem Ex-Freund Nico zu erzählen?

Total! Ich hasse es, in der Vergangenheit herumzugraben. Das ist auch das Thema, warum ich am Anfang wenig von mir preisgegeben habe, weil ich ungern darüber spreche. Ich will immer so stark wirken und selbstbewusst, dass ich denke, ich muss da gar nicht darüber sprechen. Aber irgendwann kommt es halt raus. Es verfolgt einen. Man merkt, es bedrückt einen doch, ich muss darüber sprechen. Und es fühlt sich so gut an, das endlich mal rauszulassen … es hat so gutgetan und ich bereue es auch nicht. Die Wahrheit kommt immer raus.

Was hat "Promi Big Brother" mit dir gemacht?

Total viel! Es ist unglaublich, wir sind hier in einer totalen Extremsituation. Man merkt, es macht total viel mit der Psyche. Wir kriegen kein Licht zu sehen, wenig Essen, es ist eng, man ist immer mit ganz vielen Leuten auf engem Raum, und das sind so viele Faktoren. Man merkt auch einfach, diese Fassade von Starksein oder dass man über Sachen nicht reden will, das fällt ab. Man zeigt dann das wahre Ich, was einen bedrückt, was im Kopf ist. Ich komme hier raus und sehe jetzt so viele Sachen mit ganz anderen Augen. Ich war vorhin kurz draußen im Regen und hab es so genossen - das Leben ist so schön und man sollte wirklich jede Sekunde schätzen, wie gut wir es doch haben.

Jennifer Iglesias verlässt "Promi Big Brother" an Tag 18

Das Voting war denkbar knapp. Micaela Schäfer oder Jennifer Iglesias: Eine der beiden muss das "Promi Big Brother"-Haus heute verlassen. Nun ist gewiss, dass es der letzte Tag für Jennifer sein wird. Nach 18 aufregenden Tagen verlässt die 24-Jährige die restlichen Bewohner:innen. 

Anzeige
Anzeige

Ich habe mich so, so weiterentwickelt!

Jennifer gegenüber Marlene und Jochen nach dem Aus bei "Promi Big Brother"

Darum trennte sich das "Love Island"-Paar Jennifer und Nico

Jennifer Iglesias spricht an Tag 18 von "Promi Big Brother" zum ersten Mal über ein Thema, das all ihre Fans beschäftigt: Es geht um die Trennung von Nico, mit dem sie gemeinsam "Love Island" gewonnen hat. Für viele galten sie als Traumpaar. Das Beziehungsende vor einigen Wochen war für die Fans ein Schock. Jetzt erzählt Jennifer erstmals, was der Grund dafür war.

Es kam raus, dass mein Ex Nico was mit einem Escort hatte.

Jennifer Iglesias

Die anderen Bewohner:innen lauschen der Geschichte gebannt, während Jennifer fortfährt: "Er hat das dann auch alles zugegeben, ich habe das sozusagen schwarz auf weiß." Bisher habe sie noch mit niemandem darüber gesprochen, weil sie nicht gewusst habe, wie sie damit umgehen solle.

Fake-Chats und Erpressung

Doch das ist noch nicht alles. Nach der Trennung habe Nico ihr gefakte Chatverläufe geschickt. "Er wollte, dass es so aussieht, als ob ich mit anderen Männer gechattet hätte und ich die Fremdgängerin wäre. Aber du hast richtig gesehen, wie falsch das gephotoshopt wurde.”

Anzeige

Das geht schon in Richtung Rufmord. Er wollte mich damit erpressen, hat sich dann aber nicht getraut.

Jennifer Iglesias über ihren Ex-Freund Nico

Jennifer enttäuscht von sich selbst

Besonders enttäuscht sei Jennifer Iglesias indes von sich selbst. Enttäuscht, weil sie so naiv war. Die Beziehung sei auch vorher schon toxisch gewesen. "Ganz schlimmer Umgang", resümiert die Düsseldorferin heute. Sam Dylan rät dazu, loszulassen. Nur so könne Jennifer wieder frei für Neues im Leben sein. 

An die Zeit nach "Promi Big Brother" will die 24-Jährige derzeit gar nicht erst denken. "Ich hab richtig Angst und Respekt, was da draußen so abgeht", gesteht Jennifer gegenüber Micaela später. Mit Nico werde es vermutlich eine richtige Eskalation geben. 

Ich weiß auf jeden Fall, dass er alles Mögliche machen wird, um mir das Leben zur Hölle zu machen.

Jennifer Iglesias hat Angst vor der Zeit nach "Promi Big Brother"

Jennifer lebte in der Kindheit am Existenzminimum

Tiefschürfende Gespräche an Tag 16: Im intimen Talk über die Kindheit der Bewohner:innen gehen Menderes, Rainer Gottwald und Jennifer Iglesias auf die dunklen Kapitel ihrer Vergangenheit ein. Jennifer erzählt davon, wie schwer es für sie und ihre alleinerziehende Mutter war.

Anzeige
Anzeige
Landscape Clean
Clip
  • 02:55 Min
  • Ab 12

Wenn das Geld für Lebensmittel fehlt

"Wir hatten richtig doofe Phasen, in denen wir nicht mal Geld hatten, einkaufen zu gehen", erzählt die 24-Jährige. Sie hätte im Supermarkt sogar Dinge zurückgehen lassen müssen, weil sie und ihre Mutter zu wenig Geld für den Einkauf hatten. "Wir standen da und mussten Lebensmittel zurückgeben und stornieren. Vor allen anderen - und die Schlange war richtig lang!" 

Jennifer: "Wir haben jeden Cent zählen müssen"

"Oftmals war richtig Krise. Wir haben jeden Cent zählen müssen", erinnert sich die Düsseldorferin. Sie gehe davon aus, dass noch heute richtig viele, vor allem alleinerziehende Eltern, in ähnlichen Situationen stecken. Ihre Sympathie gilt auch diesen Menschen: "Es ist hart, es ist megahart!" 

Pikantes Detail: Trotz der spärlichen Verhältnisse wollte Jennifers Mutter ihre Tochter immer in einem möglichst guten Licht darstellen. Geld floss also auch in Artikel für die Tochter, die sich die kleine Familie eigentlich nicht hätte leisten können. In der Schule fielen die ärmlichen Verhältnisse jedenfalls niemandem auf: "Keiner wusste, was dahintersteckt. Sie dachten, ich kann mir alles leisten, aber das war gar nicht der Fall."

Jennifer hatte Jahre keinen Kontakt zum Vater

Eigentlich wirkt die 24-Jährige immer fröhlich und lebensfroh, doch in ruhigen Momenten zweifelt Jennifer Iglesias häufig an sich. "Ich war eigentlich nie so, dass ich Sachen krass an mich rangelassen oder hinterfragt habe, ob ich stark oder gut genug bin, ob ich dazugehöre zu einer Gruppe. Aber irgendwo wurde mir das genommen", erzählt die ehemalige "Love Island"-Teilnehmerin ihrer Mitbewohnerin Katy Karrenbauer im Loft.

Ihr Vater ließ Jenny zurück

Heute erfahre sie viel Unterstützung von ihren Eltern, aber das war nicht immer so. "Meine Eltern schenken mir viel Kraft", berichtet Jennifer. "Vor allem mein Vater, das ist neu für mich, weil ich kein gutes Verhältnis zu ihm hatte, als ich klein war. Es fiel mir sogar schwer, ihn in den Arm zu nehmen, das hat sich ganz fremd angefühlt."

Ihre Eltern trennten sich sehr früh, ihr Vater hat sich intensiv um sein Restaurant gekümmert, und so hat Jennys Mutter sie allein großgezogen. Das hat das TV-Sternchen damals sehr verletzt: "Ich habe oft nach seiner Aufmerksamkeit gesucht, aber er hat mich dann versetzt oder nicht angerufen. Ich habe viel geweint. Dann hatten wir jahrelang gar keinen Kontakt."

Jenny war in ihrer Jugend oft auf sich allein gestellt

Erst wegen einer Elternbürgschaft für ihre erste Wohnung nahm Jennifer wieder Kontakt zu ihrem Vater auf. Ihre Mutter fragen wollte sie nicht, denn diese war zu dieser Zeit schwer an Lymphknoten-Krebs erkrankt. "Ich war 12 oder 13, da wurde meine Mama schwer krank. […] Sie musste Chemo und alles machen. Ich habe das damals alles gar nicht so richtig verstanden", erklärt sie ihrer Mitbewohnerin. "Als alleinerziehende Mutter musste sie ja auch auf mich achten und hat hart für mich geackert. Sie hat von mir erwartet, dass ich mich um vieles kümmere. Aber dafür war ich zu jung."

Im Loft hängt Jenny trüben Gedanken nach. Es beschäftigt sie, dass die anderen Loft-Bewohner:innen lauter und präsenter auftreten als sie. Damit setzt sie sich selbst unter Druck. "Das ist einfach ein sehr ekliges Gefühl", erklärt sie bekümmert.

Jennifer Iglesias vertraut sich Katy Karrenbauer an

Der Reality-Star beschließt, sich Katy Karrenbauer anzuvertrauen. "Hier sind sehr tolle Persönlichkeiten. Ihr seid auch alle sehr präsent hier. Ich bin halt nicht so", sagt sie zu Katy und fährt fort: "Für mich stellt sich die Frage: Muss ich mich verändern, um wahrgenommen zu werden als Mensch?" Katy hat eine klare Antwort für Jenny: "Nein, du bist hier, weil du so bist, wie du bist. Es wäre ganz fatal, wenn du jetzt hier als kreischende, lustige, laute Jenny rumlaufen würdest, weil du der Meinung bist, du bist hier nicht ausreichend." Jenny ist nach dem Gespräch mit Katy sichtlich erleichtert: "Sie hat mir bestätigt, dass ich genug bin."

Mit 18 erste Schönheits-Eingriffe

An Tag 10 tauschen sich die Frauen im Loft über Beauty-Eingriffe aus. Micaela und Catrin hatten schon Operationen und sogar das Küken Jennifer. Sie erzählt, dass sie bereits mit 18 zum ersten Mal ihre Lippen habe aufspritzen lassen. Sie sei damals sehr unzufrieden mit ihren Lippen gewesen, da sie ihr zu dünn gewesen seien.

Vor allem Doreen ist schockiert. Sie ist die Einzige in der Runde, die noch keine Beauty-Eingriffe hinter sich hat. Inzwischen scheint die 24-jährige Jennifer aber nicht mehr ganz so überzeugt von dem Eingriff zu sein, denn sie macht eine Ansage für Body-Positivity: "Liebt euch so, wie ihr seid!"

Heißes Fotoshooting im Loft

An Tag 6 hatte Micaela Schäfer vergebens versucht, Jennifer von einer Karriere als Erotikmodel zu überzeugen. "Ein Verlust für die Erotikbranche", erklärt das Nacktmodel. Doch vielleicht muss die Branche nun doch nicht auf Jennifer verzichten - jedenfalls nicht hinter der Kamera. Den ersten Schritt dazu macht sie im Haus von Big Brother. 

Im Loft widmen sich die Influencerin und das Erotikmodel an Tag 8 der weiblichen Schönheit und veranstalten ein heißes Fotoshooting. Jennifer gibt dabei mit einer Polaroidkamera die Fotografin und lichtet die nahezu unbekleidete Micaela in allen möglichen Posen ab.

"Ich konnte dann schauen, wie das so ist, als Fotografin ein Erotikmodel zu shooten", resümiert Jennifer. "Ist auch mal eine geile Erfahrung mit 24 Jahren." Auch Micaela ist mehr als zufrieden: "Jenny war eine grandiose Fotografin." Die Ergebnisse ihres Shootings finden beide einfach mega.

Mobbing in Jennys Kindheit

Kaum sind die Männer aus dem Loft ausgezogen, genießen die Frauen die Ruhe im Luxusbereich. Jennifer und Micaela steuern direkt die Sauna an und nutzen die Gelegenheit für persönliche Gespräche. Dabei gesteht das TV-Sternchen, dass es nicht immer so selbstbewusst wie heute gewesen sei. Mit ihrer Größe von gerade einmal 1,50 Metern habe Jennifer viele negative Kommentare einstecken müssen. "Ich wurde früher auch voll gehänselt", gesteht Jennifer Micaela.  "Du bist voll der Zwerg" oder  "Du bist voll mini" musste sich die heute 24-Jährige immer wieder anhören.

Heute ist Jennifer eine starke Frau

Leute, liebt euch, wie ihr seid.

Jennifer Iglesias

"Ist doch geil, dass du klein bist", sagt sich Jennifer heute voller Stolz. "Ich finde es schön, dass ich auffalle mit meiner Größe und gerade nicht so bin wie alle anderen. Das bin ich einfach." Dem kann Mitbewohnerin Micaela Schäfer nur zustimmen.

Therapie aufgrund ihrer ersten großen Liebe

Jennifer hatte keine gute Nacht. Sie hat von ihrem Ex-Freund geträumt. Er war ihre erste große Liebe und die beiden waren sogar verlobt. Doch wie sie Sam erzählt, weckt der Traum alles andere als gute Erinnerungen. "Ich hab krass gelitten", sagt Jennifer über die Beziehung.

Sie hat sich sogar therapeutische Hilfe gesucht und ist im Nachhinein froh darüber, da es ihr sehr geholfen hat. Auch anderen, die unter einer schlimmen Beziehung leiden, empfiehlt sie, sich Hilfe zu suchen. "Das heißt nicht, dass man verrückt ist, sondern das ist total gesund."

Jennifer will nicht noch einmal verletzt werden

Ganz überwunden hat sie die Erlebnisse von vor zweieinhalb Jahren aber noch nicht, denn noch immer hat sie Angst, sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Unter Tränen sagt sie:

Da bleib ich lieber allein und glücklich, anstatt jemanden an meiner Seite zu haben, wo ich die Angst oder das Risiko eingehen muss, wieder so verletzt zu werden und so behandelt zu werden, wie das damals war.

Jennifer Iglesias

Sam hat einen klaren Rat an Jennifer: "Irgendwo da draußen ist auch der richtige Typ, aber du darfst dich nicht davor verschließen."

Ein schwieriger Umzug

An Tag 4 gibt es einen ganz besonderen Umzug: Die Zuschauer:innen voten gleich zwei Promis vom Dachboden in die Garage. Jennifer will sich bei ihrem Abschied kaum von den anderen trennen, vor allem Walentina möchte sie nicht zurücklassen. Sie zögert den Wechsel so lang es geht hinaus, aber Big Brother lässt keine Ausnahme zu. Kurz nach der Ankunft in der Garage wird Jennifer aber mit einem Wiedersehen überrascht: Auch Sam wechselt in die Garage und lässt Walentina mit Jeremy allein zurück.

"Promi Big Brother" 2022: Jennifer Iglesias ist dabei

Fans werden sie erkannt haben: Die 24-jährige Jennifer hat die diesjährige Staffel von "Love Island" gewonnen und das Herz von Teilnehmer Nico im Sturm erobert. Neben ihrer TV-Karriere strebt die Düsseldorferin auch ein Leben vor den Mikrofonen dieser Welt an und will als Sängerin Karriere machen.

Die große Liebe auf "Love Island"

Auf der Insel überzeugte Jennifer mit ihrer offenen und direkten Art. Kandidat Nico war von der 1,52 m großen Frau angetan. Für die beiden war schnell klar: Sie sind füreinander bestimmt. Nach ihrem Gewinn teilten sie sich das Preisgeld von 50.000 Euro. "Von mir aus kann ich ihm den ganzen Umschlag geben. Ich habe hier schon mehr als gewonnen!", sagte Jennifer. Ihre Liebe wurde mit einem gemeinsamen Tattoo besiegelt. Im Herbst 2022 fand die Beziehung ein jähes Ende. Offiziell wurde das Aus im Oktober in ihrer Instagram-Story bestätigt.

Eine Karriere als Sängerin

Die Latina mit kubanischen und italienischen Wurzeln möchte ihren Traum verwirklichen und als Sängerin erfolgreich werden. Den Fokus will sie auf spanische Hits legen.

Weiche Schale, harter Kern

Schon mit 19 Jahren ist Jennifer unabhängig. Sie wohnt allein und lernt, wie es ist, auf eigenen Beinen zu stehen. Sie weiß, was sie will, und bekommt es. Auch wenn sie dafür die Krallen ausfahren muss.

Steckbrief von Jennifer Iglesias

Die wichtigsten Fakten zu Jennifer Iglesias im Überblick:

  • Name: Jennifer Iglesias
  • Beruf: Recruiterin im Personalmanagement
  • Geburtstag: 15. September 1998
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Familienstand: Single
  • Geschlecht: weiblich
  • Ex-Partner: Nico
  • Haarfarbe: dunkelbraun
  • Augenfarbe: braun
  • Instagram: @jennifer1glesias
  • Tiktok: @jennifer1glesias

Interview mit Jennifer Iglesias

Vor dem Start von "Promi Big Brother" gibt Jennifer Iglesias ein Interview und erzählt, warum sie mitmacht. 

Warum machst du bei "Promi Big Brother" mit?

Jennifer Iglesias: Es war schon immer ein kleiner Traum von mir, bei "Promi Big Brother" mitzumachen. Es sind immer super Charaktere dabei. Es ist natürlich auch eine kleine Challenge für mich: Ich bin noch sehr frisch in der Branche und das ist ein riesiges Format, um zu zeigen, wer ich wirklich bin. Ich glaube, dass ich von den anderen Promis viel lernen kann, vor allem, wenn alle Masken gefallen sind (lacht).

Spielt berühmt zu werden dabei auch eine Rolle für dich?

Das spielt tatsächlich keine so große Rolle für mich. Ich bin frisch getrennt und einfach so froh, dass ich in diese Bubble eintreten und aus der Realität fliehen kann. Als wäre ich in einer anderen Welt mit neuen Menschen. Ich werde mich persönlich weiterentwickeln können. Das wird mich sehr bereichern und mir einfach guttun. Der jetzige Zeitpunkt ist einfach perfekt für diese Erfahrung, die ich in dieser Form ja nirgendwo anders machen könnte. Deswegen möchte ich gerne so lange wie möglich dabei sein.

Was wird dabei die größte Herausforderung für dich?

Vielleicht haben die anderen eine Strategie. Ich nicht. Ich weiß also, es wird nicht ohne für mich, aber genau das reizt mich dabei. Am Ende werde ich sagen können: "Jennifer, wenn du das packst, packst du im Leben alles!" Auf die kleinen Dinge im Leben verzichten zu müssen, wird sicher nicht einfach. Und auch der Schlaf- oder Essensentzug wird mir sehr schwerfallen. Wenn der ein oder andere Schnarcher dabei ist, weiß ich aus der Vergangenheit, dass mir das früher oder später echt den Schlaf rauben wird.

Was brauchst du im täglichen Leben, um dich wohlzufühlen?

Ich habe mir abgewöhnt, von irgendwas abhängig zu sein. Rauchen, Alkohol - so was brauche ich nicht. Mir wird am meisten meine Routine fehlen: mein Sport, Leute, die mich zum Lachen bringen, einen Abend mit meinen Freundinnen, meine Ernährung, bei der ich wegen meiner Laktoseintoleranz sehr aufpasse. Ich achte auch sehr auf meine Kalorienzufuhr, damit ich in Form bleibe (lacht). Das wird mir alles fehlen.

24 Stunden unter Kamerabeobachtung: In welcher Situation wärst du lieber unbeobachtet?

Ich habe schon jetzt großen Respekt davor, wie das mit dem Duschen sein wird. Meinen Körper komplett zu zeigen, das ist mir doch etwas zu privat.

Welche Rolle wirst du in der Gruppe einnehmen und welche Eigenschaften bringst du in die Wohngemeinschaft ein?

Ich würde mich schon als Welpen betiteln. Aber selbst, wenn ich die Jüngste sein sollte, werde ich nicht nur in der Ecke sitzen und allen anderen zugucken. Ich habe meine Story zu erzählen. Und für mein Alter bin ich reif. Ich kann vielleicht nicht kochen, aber ich bin die Erste, die anpackt, mitmacht und mithilft. Ich sehe mich als Teamplayerin und Streitschlichterin. Ich bin empathisch und versuche immer, beide Seiten zu verstehen.

Was bringt dich auf die Palme?

Lügen ist eine Sache, die ich nie verstehen werde. Ich mag ehrliche Menschen: "Komm zu mir und sag mir, was du von mir hältst, aber sei ehrlich zu mir und sprich nicht hinter meinem Rücken über mich." Ich finde es schlimm, wenn man nicht charakterstark genug ist, die Menschen direkt anzusprechen. Das bringt doch niemandem etwas.

Wie reagierst du in Konfliktsituationen?

Ich brauche dann schon immer eine Zeit lang, um runterzukommen. Aber ich weiß, sobald ich mich sortiert habe, werde ich die Person drauf ansprechen.

Wen oder was wirst du am meisten vermissen?

Meine Familie und meine Freunde. Aber ich bin gerade so happy, dass ich in dieser Bubble sein werde, dass ich wahrscheinlich nicht viel vermissen werde.

Bei deiner letzten Reality-TV-Teilnahme hast du dich verliebt. Könnte das wieder passieren?

Ganz ehrlich: Die Männer können mir aktuell so gestohlen bleiben (lacht). Ich habe die Nase erst mal voll. Die Männerwelt hat mich traumatisiert. Wenn ich eins gelernt habe: Ich werde auf keinen Fall noch mal einen Mann in einer TV-Show kennenlernen. Ich bin einfach happy, als Jennifer bei "Promi Big Brother" einzuziehen und zu wissen, dass draußen niemand ist, der Erwartungen an mich hat oder mich bremsen könnte.

Wie wichtig ist dir ein Sieg bei "Promi Big Brother"?

Ich bin natürlich ehrgeizig, aber es geht mir um mehr als nur um das Gewinnen und Geld. Klar wäre es ein schönes Gefühl, zu gewinnen. Das zeigt mir dann wiederum auch, dass die Zuschauer verstanden haben, wer ich bin. Und dass ich eine coole Personality bin, die die Zuschauer unterhalten hat. Das wäre eine schöne Bestätigung für mich.

Ich bin die perfekte "Promi Big Brother"-Bewohnerin, weil …

… ich abwechslungsreiche Facetten mitbringe. Ich bin bestimmt die kleinste Bewohnerin, aber in mir steckt eine kleine Wundertüte.

"Promi Big Brother" 2022: Ab November in SAT.1

Was Jennifer Iglesias bei "Promi Big Brother" 2022 über sich verrät und wie sie mit den anderen Bewohner:innen zurechtkommt, siehst du ab dem Freitag, den 18. November 2022, in SAT.1 und auf Joyn.

Diese Promis sind auch bei "Promi Big Brother" 2022 dabei

Der Startschuss für "Promi Big Brother" 2022 fällt am Freitag, 18. November 2022, live in SAT.1. Hier kannst du nachlesen, welche Bewohner:innen 2022 dabei sind. Hier weißt du immer wann es losgeht, mit Start- und Sendezeiten. Sei immer up to date über die "Promi Big Brother" Staffel 10: Alle Infos hier zum Nachlesen

Alle Clips von Jennifer Iglesias
Clip

Tag 18 in 5 Minuten: Jenny macht sich große Sorgen

Jennifer hat Angst, was sie nach "Promi Big Brother" 2022 draußen erwartet. Vor allem der Gedanke an ihren Ex-Freund und seinen mutmaßlichen Erpressungsversuch bereiten ihr Sorgen. Außerdem: Katy berichtet über ihre sexuellen Erfahrungen mit einer Frau.
  • 05:05 Min
  • Ab 12
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group