Ganze Folge

Schlaflos in Kroatien - Party nonstop am Balkanbeach

Jedes Jahr feiern in Kroatien über 10.000 wilde Teens vier Tage und drei Nächte heiße Techno-Partys. Dabei wird der Strand, das Meer und jeder kleine Dorfplatz zur Feiermeile.
sat1.de

Mit dem Partyzug oder dem Bus geht es Richtung Kroatien. Ziel ist der kleine, beschauliche Urlaubsort Umag. Hier treffen sich bis zu 10.000 Jugendliche, fast alle zwischen 18 und 28 Jahre alt. Es sind oft Studenten, aber auch viele Auszubildende oder junge Leute, die schon im Job stehen. Sie wollen ein Wochenende abschalten, sich der Musik und dem Alkohol hingeben, die Party ihres Lebens feiern. Mit dabei: Marius Buila, (24) seine Freundin Romina und die Freundesclique aus Pforzheim. Marius ist zum zweiten Mal hier; diesmal als DJ. Er wird auf einer der Bühne auflegen und für Stimmung sorgen. Seine Freundin Romina ist das erste Mal auf dem Spring Break und will vor allem eines machen: Party nonstop. Ihr Highlight: Die Tour auf dem Partyschiff „cruise Missile“; bei 30 Grad und Freibier geht es hinaus auf die Adria. An Bord herrscht Ausnahmezustand.

Auf dem Festivalgelände sind die sogenannten "Mates", die Animateure, unterwegs. Es sind ebenfalls junge Leute, die sich für den Job beworben haben und jetzt die Stimmung anheizen sollen. Ihre Chefin ist Jessi Teusl, (24). Die Österreicherin hatte jahrelang selbst als "Mate" gearbeitet; jetzt zeigt sie den Mädels, wie sie am Pool richtig tanzen und sich die Männer vom Leib halten. Besonders beim "Wet-T-shirt-Contest" sind die Mates gefordert: Sie müssen die Jungs und Mädels animieren bei den Sex-Spielchen mit zu machen.    
Ausnahmezustand an der Adria – Die 24 Stunden Reportage beobachtet deutsche und österreichische Jugendliche bei ihrem Partymarathon in Kroatien.