- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

9 Fakten zu Melissa Khalaj

  1. Melissa Khalaj ist gebürtige Münchnerin, lebt und arbeitet aber seit einigen Jahren in Berlin.  
  2. Sie hat iranische Wurzeln. Ihre Eltern stammen aus dem Iran und mussten nach Deutschland fliehen. 
  3. Sie ist mit dem Schauspieler Frederic Heidorn liiert. 
  4. Melissa ist nicht nur ein Moderationstalent, sondern sie begeistert sich auch für Musik. So war sie Teil der Band Charly Bravo aus München. 
  5. Sie spielte in dem Musikvideo "Paradies aus Glas" von Rapper Mc Fitti mit. 
  6. Klatsch und Tratsch gehören ebenfalls zu Melissas Vorlieben. Sie moderierte nach “Promi Big Brother” die "Promi Big Brother" – Die Late Night Show" mit Jochen Bendel.  
  7. Sie hat eine eigene Radioshow "Die Melissa Khalaj Show" bei Jam FM. 
  8. Sie ist die Moderatorin für "The Voice Kids" in SAT.1. Ab kommender Staffel dürfen sich auch die Erwachsenen freuen, denn die 33-Jährige moderiert jetzt auch "The Voice Of Germany". 
  9. Melissa war Teil der Anfänge von Joiz Germany mit Joko Winterscheidt. 

9 Fakten zu "Schmiso"

  1. Er wäre beinahe nie in den Medien gelandet, weil seine Mutter meinte, dafür müsse er erstmal Germanistik studieren.
  2. Er hätte bestimmt auch Profi-Handballer werden können, wäre er nicht so trainingsfaul gewesen.
  3. Er wollte im Verein als Jugendlicher immer die 99 tragen, die war seinem Trainer aber zu exotisch.
  4. Er kann so schlecht verlieren, dass Johanna beim Testen der Spiele in der Kommentatoren-Box auch mal ab und zu eine echt harte Zeit hatte.
  5. Er träumt schon seit seiner Kindheit davon, zu kommentieren, wie Menschen eine Trillerpfeife aus einem Eisblock lutschen.
  6. Er wäre als Kandidat direkt beim ersten Geschicklichkeitsspiel verzweifelt und rausgeflogen.
  7. Wenn er in irgendeinem Spiel verliert, ist immer ein anderer oder die Regeln oder das Material schuld.
  8. Er hat beim Dreh in Amsterdam keinen einzigen Coffeeshop betreten, auch wenn Frank Buschmann im gemeinsamen Podcast ständig was anderes behauptet.
  9. Er hat sich seine schwerste Sportverletzung (Bänderriss) beim Wettrennen auf der U-Bahn Treppe zugezogen.