Anna und die Liebe

Karolina Lodyga über ihre Rolle als Katja Polauke

Karolina Lodyga im Interview - 1

Du bist ursprünglich Theaterschauspielerin. Wie bist du zum Fernsehen und zur Rolle der Katja gekommen?

Karolina Lodyga: Eigentlich hatte ich nie geplant, vor einer Kamera zu spielen. Aber Kollegen und Freunde haben mir immer wieder zugeredet, und als ich es schließlich versucht habe, habe merkte ich, dass es mir Spaß macht und funktioniert. Ich habe einen Trailer gedreht, der im Internet zu sehen war. Dadurch wurde eine Agentur auf mich aufmerksam und hat mich angesprochen. Dann ging alles ziemlich schnell.

Was ist der größte Unterschied zu deiner bisherigen Arbeit?

karolina-lodyga-08-08-18-albert-WENN
Karolina Lodyga

Karolina Lodyga: Luc Besson erklärte einmal Mel Churcher, was der Unterschied zwischen Schauspiel für Film und Theater ist. Luc strich mit seinem Fingernagel über ihren Hemdärmel und sagte, das ist Theater. Dann rollte er den Ärmel hoch, zog seinen Fingernagel über ihren bloßen Arm und sagte, das ist Schauspiel im Film. Ich muss immer noch lachen, wenn der Regisseur sagt „Karo, wir sind hier nicht auf der Bühne, du spielst nicht für hunderte von Leuten." Ah ja, und noch eins: Die Geschichte einer Telenovela entwickelt sich ständig weiter - im Gegensatz zu einem fertigen Theaterstück. Und ich bin schon sehr gespannt, was Katja noch alles erleben wird. 

Du spielst Annas "böse" Stiefschwester Katja. Wie würdest du sie beschreiben?

Karolina Lodyga: Niemand ist nur schwarz oder weiß, gut oder böse. Katja wurde ganz anders aufgezogen als Anna, ihr wurde immer alles auf einem goldenen Tablett serviert, sie konnte immer nehmen, ohne etwas dafür tun zu müssen. Ich glaube, an diese Art von Luxus gewöhnt man sich schnell. Während Anna um alles kämpfen musste, brauchte Katja keinen Handschlag zu tun.

Und das hat sie zu einem egoistischen Biest gemacht?

Karolina Lodyga: Ich glaube, dass sie kein durch und durch böser Mensch ist. Sie hat das Leben so kennengelernt und denkt, dass es so funktioniert. Wenn sie etwas erreichen will, geht sie mit dem Kopf durch die Wand, denn nur so erreicht man sein Ziel, und nicht auf Annas Weise - zumindest sieht Katja es so.

Interview Seite 2

Zu Karolinas Darstellerprofil

Mila: Die Serie

Susan Sideropoulos macht sich als "Mila" auf die Suche nach dem Mann fürs Leben. Tag für Tag, Date für Date, Kuss für Kuss, Frosch für Frosch...

Mehr lesen

SAT.1 Telenovelas