Anna und die Liebe

Patrick Kalupa beim Finale der Supermoto Meisterschaft

Manchmal werden Träume wahr...

Laura und Patrick Kalupa Supermoto Finale Stendal-8977
Patrick Kalupa beim Supermoto Finale © RD-Foto.Net

Am letzten Wochenende tauschte Patrick Kalupa, Serienstar aus der Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe", auf Einladung der Michelin Reifenwerke die eher beschauliche Fortbewegung per Floß auf den Gewässern des Landkreises Oberhavel mit der lärmenden Atmosphäre einer Rennstrecke, um einer jungen Dame aus Österreich eine ganz besondere Freude zu machen.

Laura und Patrick Kalupa Supermoto Finale Stendal-8906
Laura und Patrick Kalupa beim Supermoto Finale © RD-Foto.Net

Die erst 14-jährige Laura Höllbacher ist nicht nur einer der größten Fans Patricks, sondern trägt seit dem Rennwochenende in Stendal auch ganz offiziell den Titel der Internationalen Deutschen Supermotomeisterin der Junioren und durfte den Meisterpokal als Krönung eines unvergesslichen Wochenendes von Patrick höchstpersönlich entgegennehmen. 

Supermoto wird auf dem Motorrad gefahren und ist eine aufsehenerregende Mischung aus Straßenrennen und Motocross. Der Wechsel aus Asphaltpiste und Off-Roadbereich verlangt von den Piloten höchstes fahrerisches Können und sowohl spektakuläre Sprünge, gewagte Überholmanöver als auch heiße Drifts jenseits jeder physikalischen Wahrscheinlichkeit lassen dabei den Zuschauern regelmäßig den Atem stocken. Das kann Patrick durchaus bestätigen: "Wir haben hinten am Sprung-Hügel gestanden, und da geht es schon ziemlich heiß her und manchmal wird es auch ganz schön eng zwischen den Piloten."

Laura Höllbacher trifft "ihren Star" Patrick Kalupa

Laura und Patrick Kalupa Supermoto Finale Stendal-8927
Patrick Kalupa beim Supermoto Finale © RD-Foto.Net

Bereits beim Training und den beiden letzten Rennen der Saison hatte Patrick Laura die Daumen gedrückt und sie aus der Boxengasse heraus angefeuert, was Laura als zusätzlichen Ansporn nahm, ihm zu zeigen was sie alles "drauf" hat und beide Rennen souverän nach Hause fuhr: "Laura ist der geborene Profi, sie ist sehr bescheiden, backt ganz kleine Brötchen und holt im wahrsten Sinn des Wortes – Lauras Familie betreibt zu Hause im österreichischen Ranshofen ja eine Bäckerei – ganz große Brote aus dem Ofen. Sie hat auf jeden Fall das Potential, in ihrem Sport weiterzukommen", kommentierte Patrick Lauras Leistung.

Außer der Überreichung des Pokals stand für Samstag abend auch ein gemeinsames Essen und damit die Gelegenheit auf dem Programm, Patrick all das zu fragen, was einen echten Fan nun mal so interessiert. Diese Gelegenheit hat Laura ausgiebig genutzt: "Der Abend war richtig cool. Wir haben uns über die Serie unterhalten und Patrick hat mir auch ein bisschen was über das Leben am Set verraten." Mehr wollte sie dazu aber nicht ausplaudern.

Laura und Patrick Kalupa Supermoto Finale Stendal-8986
Laura und Patrick Kalupa beim Supermoto Finale © RD-Foto.Net

Zur Erinnerung an ein für sie unvergessliches Wochenende schenkte sie Patrick ihren im zweiten Rennen am Sonntag eingefahrenen Siegerpokal, der bei ihm einen Ehrenplatz bekommen wird. Patrick jedenfalls hat es erwischt, das Supermotovirus: "Ich bin infiziert, werde auf jeden Fall wiederkommen und würde auch gerne selber mal fahren".

Man darf also gespannt sein, ob Patrick demnächst die Havel mal mit einer Asphaltpiste tauschen wird. Man kann sicher sein, die Michelin Reifenwerke und die Motorradfirma Husaberg werden dies, wie schon in Stendal angekündigt, auch für ihn ermöglichen. Ebenfalls sicher ist, Laura wird es sich dann auch nicht nehmen lassen "ihrem Star" als Fahrlehrerin zur Seite zu stehen.

© Ralf Deutzmann

> RD-Foto.net

Mila: Die Serie

Susan Sideropoulos macht sich als "Mila" auf die Suche nach dem Mann fürs Leben. Tag für Tag, Date für Date, Kuss für Kuss, Frosch für Frosch...

Mehr lesen

SAT.1 Telenovelas

Fan werden