Mehr zum Thema Transvestiten

Transvestiten mögen es, sich als Frau oder Mann als das jeweils andere Geschlecht zu verkleiden. Im Gegensatz zu Transsexuellen fühlen sie sich in ihrem Körper aber zu Hause und wünschen sich keine Geschlechtsumwandlung. Anders als viele denken sind die meisten Transvestiten auch heterosexuell und leben ihre Neigung hauptsächlich in den eigenen vier Wänden aus. Warum Menschen allerdings den Drang haben, sich als Frauen oder Männer zu verkleiden, ist bisher kaum erforscht. Manche Männer lieben es einfach, ihre weibliche Seite auszuleben oder empfinden den Rollenwechsel als sexuell erregend. Andere sind der Meinung, dass der männliche, heterosexuelle Transvestit den Willen hat, durch die weibliche Verkleidung selbst die gesuchte Traumfrau zu verkörpern. Experten vermuten, dass die Ursache irgendwo in der frühen Kindheit liegt und der Transvestit den Wunsch der Eltern nach einem Mädchen oder umgekehrt einem Jungen gespürt hat. Und auch wenn dieses Verhalten rein medizinisch zu den psychischen Störungen gezählt wird, sind sich Experten darüber einig, dass Transvestiten keine psychisch Kranken sind.

 

Hättest du es gewusst? Laut dem Berliner Anti-Gewalt-Projekt "Maneo" gab es 2015 alleine in Berlin 259 Gewaltfälle mit einem trans- und homophobem Hintergrund. Die Bezirke mit den meisten homo- und transphoben Straftaten der letzten Jahre waren laut Polizei Mitte und Tempelhof-Schöneberg.

  •  
  • Transvestiten mögen es, sich als Frau oder Mann zu verkleiden. Im Gegensatz zu Transsexuellen fühlen sie sich in ihrem Körper aber zu Hause und wünschen sich keine Geschlechtsumwandlung.
  • Anders als viele denken sind die meisten Transvestiten auch heterosexuell und leben ihre Neigung hauptsächlich in den eigenen vier Wänden aus.
  • Warum Menschen den Drang haben, sich als Frauen oder Männer zu verkleiden, ist bisher kaum erforscht.
  • Manche Männer lieben es einfach, ihre weibliche Seite auszuleben oder empfinden den Rollenwechsel als sexuell erregend.
  • Andere sind der Meinung, dass der männliche, heterosexuelle Transvestit den Willen hat, durch die weibliche Verkleidung selbst die gesuchte Traumfrau zu verkörpern.
  • Experten vermuten, dass die Ursache irgendwo in der frühen Kindheit liegt und der Transvestit den Wunsch der Eltern nach einem Mädchen oder umgekehrt einem Jungen gespürt hat.
  • Auch wenn dieses Verhalten rein medizinisch zu den psychischen Störungen zählt, sind sich Experten darüber einig, dass Transvestiten keine psychisch Kranken sind.