Ganze Folge

Format

Staffel 1 Episode 32: Besinnungslos auf der Autobahn

Eine Schlägerei mitten auf der Autobahn! Als die Beamten der Autobahnpolizei eintreffen, werden sie auch noch Zeuge eines schweren Unfalls. Verursacher des ganzen Einsatzes ist ein Alkoholiker, der sich nicht mehr unter Kontrolle hat.
sat1.de

Mehr zum Thema Balconing

Berichten zufolge sprang erstmals im Jahr 2000 ein argentinischer Rockstar vor laufender Kamera aus dem neunten Stock eines Hotels in einen Pool. Heute gibt es für diesen Trend einen Namen „balconing“, eine hoch riskante Aktion, bei der, zumeist in Hotelanlagen, von einem Balkon, Fenstern oder auch von Dächern versucht wird, in den Pool zu springen. Videos der Sprünge werden dann ins Netz gestellt und heizen zum Nachahmen an. Dabei kam es in den vergangenen Jahren vor allem in Ferienresorts immer wieder zu Todesfällen, weshalb es vielerorts verboten wurde. Wer auf Mallorca vom Balkon in den Pool springt, riskiert sogar Strafen in Höhe von bis zu 1500 Euro und wird des Hotels verwiesen. Kein Wunder, denn allein im Jahr 2015 sind auf der beliebten Ferieninsel schon sechs Menschen von Hotelbalkonen in den Tod gestürzt. Im Vorjahr gab es acht solcher tödlichen Unfälle, die sich hauptsächlich ereignen, weil der Pool beim Sprung verfehlt wird. Im Jahr 2012
 Den höchsten Sprung ins Wasser von einem Brett wagte am 30. August 1987 der Schweizer Olivier Favre: 53,9 Meter. Harry Froboess soll am 22. Juni 1936 aus 110 Metern aus dem Zeppelin Graf Hindenburg in den Bodensee gesprungen sein.

  • Berichten zufolge sprang erstmals im Jahr 2000 ein argentinischer Rockstar vor laufender Kamera aus dem neunten Stock eines Hotels in einen Pool.
  • „Balconing“ ist eine hoch riskante Aktion, bei der, zumeist in Hotelanlagen, von einem Balkon, Fenstern oder auch von Dächern versucht wird, in den Pool zu springen.
  • Videos der Sprünge werden ins Netz gestellt und heizen zum Nachahmen an.
  • Dabei kam es in den vergangenen Jahren vor allem in Ferienresorts immer wieder zu Todesfällen, weshalb es vielerorts verboten wurde.
  • Wer auf Mallorca vom Balkon in den Pool springt, riskiert Strafen in Höhe von bis zu 1500 Euro und wird des Hotels verwiesen.
  • Allein im Jahr 2015 sind auf der beliebten Ferieninsel schon sechs Menschen von Hotelbalkonen in den Tod gestürzt, im Vorjahr acht.  
  • Im Jahr 2012 sind insgesamt 30 Urlauber auf den Balearen vom Hotelbalkon gestürzt, vier von ihnen dabei zu Tode gekommen.

Weitere beliebte Sendungen

Aktuelle Information, entspannter Talk, kontroverse Diskussionen, Service, Prominente und viel gute Laune.
Schon den Drang verspürt, den schönen Fremden in der U-Bahn abzuknutschen oder dem quengelnden Gör der Freundin ein Glas Wasser ins Gesicht zu schütten? In "Knallerfrauen" gibt Martina Hill diesen Bedürfnissen nach und tut, wonach ihr der Sinn steht - hemmungslos und unangepasst.

Royal Wedding: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Ja-Wort!

Das wird DIE royale Hochzeit des Jahres: Wenn sich Prinz Harry und die schöne Meghan Markle das Ja-Wort geben! Ganz nah dran: das SAT.1-Frühstücksfernsehen mit allen Infos, Interviews, News und Videos zum "Royal Wedding 2018".
Alles auf Anfang! SAT1.de zeigt die erste Staffel der Telenovela kostenlos online.
Bei "The Voice Kids" dürfen die jüngsten Gesangstalente zeigen, was sie können! In Blind Auditions überzeugen sie die Jury nur mit ihrer Stimme. Schließlich stehen die Battles mit den Teams der anderen Coaches an. Wer kann das Finale für sich entscheiden?