Es ist nicht bekannt, wann zum ersten Mal Geld benutzt wurde. Alte Keilschriften deuten darauf hin, dass im alten Mesopotamien vor 4000 Jahren erstmalig mit abgewogenem Silber bezahlt wurde. Seitdem entwickelten sich Gold und Silber oder eine Mischung aus beiden in vielen Teilen der Welt zum anerkannten Zahlungsmittel. Davor erfüllte diesen Zweck das sogenannte Naturalgeld. Dazu zählte zum Beispiel die Kaurimuschel, mit der vor etwa 4.000 Jahren in China, Nordafrika und Südostasien bezahlt wurde, das Steingeld in Ozeanien, das Ring- und Schmuckgeld in Neu-Guinea und dem Südpazifik oder das Kleidergeld, zum Beispiel in Form von Pelzen, in Nordamerika. Heute ist Geld ein allgemein anerkanntes Tausch- und Zahlungsmittel. Der Begriff stammt übrigens von dem althochdeutschen Wort „gelt“, das für Vergeltung, Vergütung, Einkommen und Wert steht, ab.  

Hättest du es gewusst? Microsoft-Gründer Bill Gates gilt als reichster Mensch der Welt. Sein Vermögen beläuft sich auf etwa 70,7 Milliarden Euro.

Weitere beliebte Sendungen