Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei deutschen Frauen. Derzeit erkranken hierzulande jährlich rund 75.000 Patienten an Brustkrebs, mehr als 17.000 sterben daran. Das Risiko Krebs zu bekommen steigt ab dem 50. Lebensjahr deutlich an. Allerdings haben Studien nachgewiesen, dass insbesondere eine gesunde Ernährung, ein normales Körpergewicht und die regelmäßige körperliche Bewegung bei der Vorbeugung von Brustkrebs eine wesentliche Rolle spielen. Und auch, wer bereits an Krebs erkrankt ist, kann aufgrund der Fortschritte in Medizin, Technik und der Pharmazie mit Heilung rechnen. So besiegen rund 70 Prozent der Betroffenen die Krankheit allein durch eine Brustkrebs-Operation. Diese sollte allerdings nicht mit der gefürchteten Brustamputation gleichgesetzt werden. In drei Viertel der Fälle bleibt die Brust nämlich erhalten und dies meistens in einer ästhetisch gewünschten Form.

Hättest du es gewusst? Auch Männer können an Brustkrebs erkranken. In Deutschland trifft es jährlich rund 500 männliche Patienten, etwa 250 der Betroffenen sterben daran.