In Deutschland sind derzeit über 6 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt. Diabetes Typ 2 ist mit einem Anteil von 90 % die häufigste Diabetesform. Mindestens 300.000 Diabetiker in Deutschland sind Diabetiker Typ 1, unter Ihnen mindestens 30.000 Kinder und Jugendliche. Im Gegensatz zum Diabetes Typ 2 ist der Diabetes Typ 1 eine Autoimmunerkrankung, bei der die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse komplett zerstört werden. Die Betroffenen sind lebenslang auf Insulininjektionen und engmaschige Blutzuckerkontrollen angewiesen.

Hättest du es gewusst? Besonders insulinpflichtige Diabetiker können unter bestimmten Umständen unterzuckern. Dies passiert, wenn mehr Insulin im Blut ist, als der Körper gerade braucht. In diesem Fall sinkt der Blutzucker des Betroffenen so stark, dass dieser sogar ohnmächtig werden kann. Meistens kündigt sich eine beginnende Unterzuckerung aber z. B. durch Schwindel, Schwitzen, Bewusstseinstrübungen und Zittern an. Um den Stoffwechsel wieder ins Lot zu bringen, muss der unterzuckerte Diabetiker dann sofort etwas Zuckerhaltiges zu sich nehmen. Traubenzucker wird besonders schnell vom Körper aufgenommen.