316.857 Fahrräder wurden 2013 in Deutschland gestohlen gemeldet. Wenn das Rad erst mal weg ist, besteht kaum Hoffnung es zurückzubekommen. Die Aufklärungsquote liegt bei nicht einmal 10 %. Im gleichen Zeitraum wurden bundesweit dagegen nur 37.238 Kraftfahrzeuge entwendet, über ein Viertel dieser Diebstähle konnten aufgeklärt werden. Rund zwei Drittel aller Fahrraddiebstähle werden von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden, meist männlich, verübt. Die Versicherungswirtschaft schätzt den dadurch entstandenen Schaden auf rund 100 Millionen Euro pro Jahr. Die Zahl der Fahrraddiebstähle hat seit 1995 aber stark abgenommen. Damals wurden über 500.000 Fahrräder gestohlen gemeldet.

Hättest du es gewusst? Münster galt lange als Hochburg der Fahrraddiebe, wurde aber 2013 von Cottbus mit 1.638 Diebstählen je 100.000 Einwohner und Magdeburg mit 1.665 Diebstählen je 100.000 Einwohner abgelöst. Am sichersten lebt es sich als Fahrradbesitzer in Remscheid, hier wurden nur 59 Diebstähle je 100.000 Einwohner erfasst.