Mehr zum Thema Glaukomen oder grüner Star

Unter Glaukomen, umgangssprachlich auch grüner Star genannt, wird eine Gruppe von Augenkrankheiten verstanden, die, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden, zu einer Schädigung des Sehvermögens bis hin zur Erblindung führen können. Doch leider liegt genau hierin die Tücke des Glaukoms, denn die Erkrankung verläuft meist über viele Jahre unerkannt, da sie in der Regel keine Schmerzen bereitet und dem Auge auch äußerlich nichts anzusehen ist. So bleiben etwa 50 % aller Glaukome unerkannt. Wohl auch deshalb zählt das Glaukom zu den häufigsten Erblindungsursachen in den westlichen Industrienationen. Und auch weltweit können 15 % aller Erblindungen auf das Glaukom zurückgeführt werden. In Europa und den USA leiden nahezu 2 % aller Menschen über 40 Jahre an einem Glaukom. Allein in Deutschland leben rund 800.000 Menschen mit einer Glaukomerkrankung.

Hättest du es gewusst? Der von Aristoteles geprägte Name Glaukom stammt aus dem Griechischen und bedeutet funkelnd, hell, leuchtend – wie das (blaugrüne) Meer.

  • Unter Glaukomen, umgangssprachlich auch grüner Star genannt, wird eine Gruppe von Augenkrankheiten verstanden, die, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden, zu einer Schädigung des Sehvermögens bis hin zur Erblindung führen können.
  • Leider verläuft die Erkrankung meist über viele Jahre unerkannt, da sie in der Regel keine Schmerzen bereitet und dem Auge auch äußerlich nichts anzusehen ist.
  • Etwa 50 % aller Glaukome bleiben unerkannt.
  • Das Glaukom zählt zu den häufigsten Erblindungsursachen in den westlichen Industrienationen.
  • Weltweit können 15 % aller Erblindungen auf das Glaukom zurückgeführt werden.
  • In Europa und den USA leiden nahezu 2 % aller Menschen über 40 Jahre an einem Glaukom. Allein in Deutschland leben rund 800.000 Menschen mit einer Glaukomerkrankung.