Als Stalking bezeichnet man das obsessive Nachstellen und Belästigen von Personen. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 24.592 Fälle von Stalking polizeilich erfasst. Die polizeiliche Aufklärungsrate bei Stalking liegt derzeit bei 88%. 90% der Stalking-Opfer sind weiblich und ca. 85% der Täter sind Männer. Meistens sind Personen von Stalking betroffen, die eine Beziehung oder Ehe mit dem Täter beendet oder einen Beziehungswunsch zurückgewiesen haben. Doch es gibt auch Fälle von Stalking, in denen Täter und Opfer sich vor den Übergriffen nicht bekannt waren. Sollten auch sie Opfer von Stalking sein, wenden Sie sich noch heute an die nächste Polizeidienststelle und lassen Sie sich helfen.

In Deutschland ist Stalking erst seit 2007 als Strafbestand in das Strafgesetzbuch aufgenommen worden. Das neue Gesetz soll Opfer besser vor ihren Verfolgern schützen und Gesetzregelungslücken schließen.