Seit dem Jahr 2002 ist das sogenannte Gewaltschutzgesetz bundesweit in Kraft. In diesem Gesetz ist geregelt, dass misshandelte Frauen und ihre Kinder in der - ehemals - gemeinsam genutzten Wohnung bleiben können und der Gewalttäter derjenige ist, der gehen muss. Außerdem können für Opfer von Gewalt Schutzanordnungen ausgesprochen werden. Die vollständige Bezeichnung dieses Gesetzes lautet: "Gesetz zum zivilrechtlichen Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen". Immer mehr Männer in Nordrhein-Westfalen (NRW) werden wegen häuslicher Gewalt gegen Frauen im Rahmen des Gewaltschutzgesetzes der Wohnung verwiesen. 2013 wurde in NRW gegen 13.617 Männer ein Rückkehrverbot ausgesprochen, das sind 323 Wohnungsverweisungen mehr als im Jahr 2012.

Hättest du es gewusst? Unter der kostenlosen Telefonnummer 08000 - 116 016 beraten und informieren die Mitarbeiterinnen des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen" seit 2013 zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen.