Der Doktorgrad kann als einziger akademischer Grad in einen deutschen Pass und Personalausweis eingetragen werden. Nach einer Studie des Statistischen Bundesamtes schrieben im Wintersemester 2010/11 rund 200.000 Personen in Deutschland an einer Doktorarbeit. 41 % der Promovierenden waren Frauen. Rund 32 % der abgeschlossenen Promotionen dieses Zeitraumes stammen aus den Naturwissenschaften, 28 % aus dem Bereich Medizin, 14 % aus dem Bereich Jura/Wirtschaft, 11 % aus den Sprach- und Kulturwissenschaften und 10 % aus den Ingenieurwissenschaften. Seit 1993 stieg die Zahl der jährlich erlangten Doktortitel von 21.000 auf 25.629 im Jahr 2010 an. Dabei ist vor allem der Anteil der promovierenden Frauen gewachsen.

Hättest du es gewusst? Nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen Doktortitel, insgesamt habenacht Mitglieder des 16-köpfigen Bundeskabinetts promoviert und dürfen sich „Doktor“ nennen.