Wegen welcher Straftaten werden in Deutschland straffällig gewordene Bürger eigentlich verurteilt? Ganz oben stehen nach einer Statistik von 2012 die Vermögensdelikte mit über 45 %, dazu gehören Eigentumsdelikte mit 18 %, Betrugsdelikte mit 11,6 %, Urkundenfälschung mit 2,2 % und Raubdelikte mit 1,8 % aller Verurteilungen. Wegen Straftaten im Straßenverkehr wurden im gleichen Zeitraum 21 % der Urteile gefällt. Straftaten gegen die Person sind für 16 % der Verurteilungen verantwortlich, darunter fällt Körperverletzung mit 9,4 %, sexueller Missbrauch von Kindern mit 0,3 %, Vergewaltigung nebst sexueller Nötigung mit 0,2 % und Mord bzw. Totschlag 0,1 % aller Verurteilungen. Nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden 6,9 % der Urteile in Deutschland im genannten Zeitraum gefällt. Insgesamt wurden 2012 in Deutschland 773.901 Personen verurteilt, davon waren 44.984 Jugendliche, 69.809 Heranwachsende und 659.108 Erwachsene. In den alten Bundesländern waren 2012 gut 75 %, in den neuen Bundesländern 90 % aller verurteilten Straftäter Deutsche.

Hättest du es gewusst? Von den gut 65.000 Personen, die im Jahr 2014 in Deutschland in einer Haftanstalt einsaßen, befinden sich 498 Personen in Sicherheitsverwahrung, nur eine dieser Sicherheitsverwahrten ist eine Frau.