Seit dem Jahr 2005 gelten europaweit Grenzwerte für die Feinstaubbelastung. Zur Eingrenzung des Feinstaubes, der durch Kraftfahrzeuge verursacht wird, wurden in Deutschland bereits 50 Umweltzonen eingeführt. Neben Hannover war Köln im Jahr 2008 die erste deutsche Stadt, in der eine Umweltzone geschaffen wurde. Wer ohne die entsprechende Plakette in eine Umweltzone fährt, muss mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen. Hamburg ist übrigens die größte deutsche Stadt, die bisher auf die Einführung einer Umweltzone verzichtet hat.

Hättest du es gewusst? Neben dem Straßenverkehr sind auch Hausbrand, Landwirtschaft und Industrie Verursacher von Feinstaub. An rund 450 Messstationen in Deutschland wird die Feinstaubkonzentration in der Luft gemessen. Auf der Internet-Seite des Umweltbundesamtes kann man sich tagesaktuell über die Luftbelastung in Deutschland informieren.