Vier von fünf Bürgern hierzulande haben nach einer Online-Befragung des Marktforschungsinstituts Dialego schon einmal in Billigläden eingekauft, 37,6 % aller Befragten gaben an, dass sie gern in Billigläden stöbern, 70 % finden, dass ein Schnäppchenkauf sie befriedigt und 65 % schauen nach Sonderangeboten. Experten schätzten, dass es 2.000 bis 2.500 Ein-Euro-Shops gibt. Deutscher Marktführer in diesem Bereich ist die zum Tengelmann-Konzern gehörige Kette Tedi mit derzeit über 1.300 Filialen.  

Hättest du es gewusst? Erfunden wurde die Grundidee für „Ein-Euro-Läden“ vor über 100 Jahren in den USA. 1879 eröffnet Frank Winfield Woolworth, Sohn einer Farmerfamilie, seinen ersten Laden. Er dekorierte seine Waren offen und bot alles für 5 Cent an. Die erste deutsche Woolworth-Filiale wurden 1927 in Bremen eröffnet.