1998 sorgte ein besonders tragischer Fall von Hooligan-Gewalt für internationales Aufsehen: Der französische Bereitschaftspolizist Daniel Nivel wurde während der Fußball-Weltmeisterschaft in Lens/Frankreich von deutschen Hooligans überfallen und schwer misshandelt. Nachdem er sechs Wochen im Koma lag, leidet er bis heute an den Folgen der Gewalttat und lebt mit schweren Behinderungen. Der Fall Nivel rückte ein Phänomen ins Zentrum der Aufmerksamkeit, das hauptsächlich in den unteren Fußball-Ligen verbreitet ist: Gewaltbereite Fans treffen sich für Schlägereien gegen gegnerische Fanlager und missachten dadurch den fairen Sportgedanken des Fußballs. Bundesweit hat die Polizei 10.500 Problemfans registriert. Knapp 4.500 Hooligans haben derzeit Stadionverbot.

Hättest du es gewusst? Der DFB setzt sich mit der Aktion "Fair ist mehr" für fairen Sport und gewaltfreie Spiele ein.