Die DKMS-Datei potentieller Knochenmark- und Stammzellspender enthielt im September 2014 über 4,7 Millionen Personen, davon über 3,5 Millionen in Deutschland. Insgesamt wurden bis zu diesem Zeitpunkt über 44.000 Knochenmark- bzw. Stammzellspenden von DKMS vermittelt, davon rund 39.000 von DKMS Deutschland. Um herauszufinden, ob man der Lebensretter für einen Blutkrebspatienten sein kann, muss man sich bei der DKMS als Stammzellspender registriert lassen. Das ist ganz einfach möglich: Auf www.dkms.de/registrierung kann man ein Registrierungsset anfordern und zu Hause einen Wangenabstrich machen. Nur so können die Daten der potentiellen Spender mit Patienten abgeglichen werden, die gerade eine Stammzellspende brauchen. Im Falle einer Übereinstimmung meldet sich die DKMS bei dem potentiellen Spender. Alle Infos zur Stammzellspende findest du auf www.dkms.de.

Hättest du es gewusst? Erste Anzeichen einer Leukämieerkrankung können Infektanfälligkeit, Abgeschlagenheit und Neigung zu Blutergüssen sein. Alle 45 Minuten wird in Deutschland einem Bürger die Diagnose Leukämie gestellt. Das sind etwa 11.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Ohne medizinische Behandlung führt Leukämie immer zum Tod. Oft ist neben einer Chemo- oder Strahlentherapie die Übertragung gesunder Stammzellen die letzte Chance, das Leben des Patienten zu retten.