Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine der schwersten Krankheiten des Menschen. Sie ist seit mehr als 100 Jahren bekannt und kommt weltweit vor. Ihre Ursache ist mit Ausnahme der seltenen erblichen Formen bisher unbekannt. Bei ALS werden Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark beschädigt. Betroffene leiden unter Lähmungen der Muskulatur und können weder laufen noch sprechen oder schlucken. ALS ist nicht heilbar und führt unweigerlich zum Tod. Die mittlere Überlebenszeit beträgt 3 bis 5 Jahre. Betroffene, die sehr jung sind, wenn ALS erkannt wird, leben mitunter noch 20 bis 30 Jahre. Ein prominenter Betroffener dieses Leidens ist der Astrophysiker Stephan Hawking.

Hättest du es gewusst? Etwa 8.000 Patientinnen und Patienten sind in Deutschland an ALS erkrankt, etwa 2.000 Personen sterben jedes Jahr daran. So selten ist die Krankheit gar nicht, denn genauso viele Menschen erkranken jährlich an den häufigsten Formen der Erwachsenen-Leukämie.