Gut 90 Kilo Fleisch futtert jeder Deutsche im Jahr. Weltweit liegt der Durchschnittsverbrauch bei knapp 40 Kilo. Dafür werden in Deutschland 26 Millionen Schweine, 13 Millionen Rinder, 39 Millionen Legehennen, 55 Millionen Masthähnchen und 10 Millionen Puten zur Fleischproduktion gehalten. Laut einer Statistik verzehrt jeder Deutsche im Laufe seines Lebens 945 Hühner, 46 Schweine, 46 Puten, 37 Enten, zwölf Gänse, vier Rinder und vier Schafe.

Hättest du es gewusst? Hackfleisch gehört zu den häufigsten Auslösern lebensmittelbedingter Erkrankungen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft sein Hackfleisch mit einer Kühltasche ein und bewahrt es höchstens 24 Stunden auf der untersten Glasablage des Kühlschrankes auf. Anschließend sollte es mindestens 2 Minuten beim Zubereiten eine Kerntemperatur von 70 Grad erreichen. Das Wort „Mett“ bedeutet in seiner ursprünglichen Bedeutung übrigens einfach „Speise“.