440 Millionen Einladungsschreiben verschicken laut Verbraucherschützern Kaffeefahrt-Unternehmer jährlich, um vornehmlich Senioren zu locken, an ihren Verkaufsfahrten teilzunehmen. Jeden Tag sind nach Schätzungen der Verbraucherzentralen 400 Kaffeefahrten quer durch Deutschland unterwegs. Runde 5 Millionen Deutsche nehmen jährlich an solchen Verkaufsfahrten teil. Bei rund 90 % aller Einladungen fehlt der Hinweis, dass es sich überhaupt um eine Verkaufsveranstaltung handelt. Bei den meist mehrere Stunden andauernden Verkaufsshows stehen häufig Medizinprodukte und Vitaminpräparate im Mittelpunkt. Mit aggressiven Verkaufsmethoden werden die Teilnehmer dazu gebracht, die nutzlosen und über­teuerten Produkte zu erwerben. Wer trotzdem an einer solchen Fahrt teilnehmen möchte, sollte grundsätzlich nichts kaufen und sich nicht unter Druck setzen lassen.

Hättest du es gewusst? Oft ist es schwer, die Veranstalter dieser dubiosen Verkaufsfahrten dingfest zu machen. Aber das Landgericht Oldenburg konnte 2013 einen Kaffeefahrtveranstalter aus der Gemeinde Lastrup zu einer Haftstrafe von 4 Jahren und 4 Monaten verurteilen. Sein Revisionsantrag ist im Sommer 2014 vom Bundesgerichtshof verworfen worden. Er bleibt weiter in Haft.