Auch wenn heute kein Mensch ernsthaft mehr an Fabelwesen glaubt, beflügeln diese immer noch unsere Fantasien. Das Einhorn gilt als das Edelste aller Fabeltiere und steht als Symbol für das Gute. Seinen Ursprung hat das Einhorn in der griechischen Mythologie. In den mitteleuropäischen Kulturraum ging es durch einen Übersetzungsfehler des Alten Testaments ein. Im Laufe der Jahrhunderte erhärtete sich der Glaube an das Einhorn - schließlich war man davon überzeugt, dass seine Existenz ja durch die Bibel bewiesen war.

Hättest du es gewusst? Einhornhörner waren im Mittelalter ein kostbares Heilmittel gegen Vergiftungen. Was die Menschen damals für das Horn dieses Fabelwesens hielten, war aber lediglich die Zahnstange des Narwals. Erst im 17. Jahrhundert wurde dieses Missverständnis von dem dänischen Forscher Ole Worm aufgeklärt.