Jeder vierte Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren hat schon einmal eine illegale Droge probiert. Dabei handelt es sich aber überwiegend um Cannabisprodukte. 7,4% der Erwachsenen allerdings probierten bereits andere illegale Substanzen wie Heroin, Kokain oder Amphetamine. 200.000 Menschen sind Schätzungen zufolge Konsumenten harten Drogen, die meisten spritzen sich Heroin. 1.002 Drogentoten gab es 2013, bei einem Großteil dieser Todesfälle spielte der Konsum von Opiaten eine Rolle. Im gleichen 2013 ist die Zahl der polizeilich erfassten Rauschgiftdelikte um rund 7% auf 253.525 Fälle angestiegen. Auch die Zahl der Tatverdächtigen stieg auf 210.792 Personen an, eine Zunahme von rund 6 % gegenüber 2012. Anfang 2014 wurden an der deutsch-niederländischen Grenze in einem LKW 1.200 kg Heroin aufgespürt. Das ist eine gigantische Menge, wenn man bedenkt, dass 2013 in Deutschland 270 kg dieses Opiates sichergestellt wurden. Jenseits solcher Sensationsfunde kämpft die Polizei aber tagtäglich im Großen wie im Kleinen gegen die Drogenkriminalität, die Aufklärungsrate im Bereich Rauschgiftkriminalität ist hoch,  2012 lag sie bei 94%.

Hättest du es gewusst? Bundesweit sind an die 300.000 Personen im Dienste der Länderpolizei beschäftigt. Weitere 39.000 Personen sind als Bundespolizei und für das Bundeskriminalamt tätig. Allein in Nordrhein-Westfalen gibt es 50.000 Mitarbeiter, von denen 42.000 Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen sind.