Laut Statistik ist in Deutschland jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind übergewichtig. Das sind mehr als dreieinhalb Millionen Jungen und Mädchen unter 18 Jahren. Ganze 8% der 10- bis 14-Jährigen und 4% der Fünf- bis Siebenjährigen sind sogar krankhaft übergewichtig. Grund dafür ist, neben falschen Essgewohnheiten, ein mangelndes Bewusstsein für gesunde und nahrhafte Nahrung insbesondere aber der chronische Bewegungsmangel. Laut einer britischen Studie hat sich der Bewegungsradius der Kinder, seit den 1970er Jahren, um nahezu 90 Prozent reduziert. Eingeschränkt wird die Bewegungs- wie auch geistige Freiheit der Kinder durch stundenlanges Sitzen vor dem Computer und ein Übermaß an TV-Konsum. Hinzu kommt noch, dass dicke Kinder häufig ausgegrenzt, belächelt und beschimpft werden. Dies führt dazu, dass 40 Prozent der Jugendlichen mit Adipositas unter Angststörungen, 43 Prozent an Depressionen leiden. Auch das Selbstmordrisiko ist  deutlich erhöht.

Hättest du es gewusst? Niederländische Forscher haben ermittelt, dass Übergewicht die Lebenserwartung in gleichem Maße wie das Rauchen verringert. Wohl auch deshalb geben gesetzliche Krankenkassen mittlerweile jährlich rund 30 Milliarden Euro für die Behandlung übergewichtiger und fehlernährter Patienten aus.