Den gut 43 Millionen Pkws in Deutschland stehen 73 Millionen Fahrräder gegenüber. Derzeit werden in Deutschland aber nur rund 10 % aller Wege mit dem Fahrrad erledigt. Fast 90.000 Unfälle mit Fahrradbeteiligung ereignen sich jährlich auf deutschen Straßen, 90 % dieser Unfälle passieren in geschlossenen Ortschaften. Gut 62 % der Verkehrsunfälle mit Personenschaden, an denen Fahrradfahrer beteiligt sind, werden von anderen Verkehrsteilnehmern verursacht. Nach Meinung der Deutschen, ermittelt durch eine repräsentative Studie, würden von der Straße getrennte, durchgängige Radwege, mehr gegenseitige Rücksichtnahme, Helmpflicht und reine Fahrradstraßen die Sicherheit der Fahrradfahrer erhöhen.

Hättest du es gewusst? Männliche Radfahrer haben ein höheres Unfallrisiko als weibliche. Bei Kindern beträgt das Verhältnis der Verunglückten etwa 2:1. Das Risiko, bei einem Fahrradunfall zu sterben, ist für Jungen 11-mal so groß wie für Mädchen.