Mehr zum Thema Rap-Musik

Das „Rappen“ entwickelte sich aus einer Straßenkultur afroamerikanischer, männlicher Jugendlicher in den 1970er Jahren in den USA. Doch erst im Jahr 1979, als die Sugarhill Gang ihren ersten Hit „Rapper´s Delight“ veröffentlichte, nahm die US-amerikanische Musikindustrie Notiz von dieser Musikkultur. Derzeit gilt Sean Combs alias Diddy, Puff Daddy, P. Diddy oder Puffy mit geschätzten 580 Millionen US-Dollar als der vermögendste Rapper der Welt.

Hättest du es gewusst? An den Verkaufszahlen gemessen ist das erfolgreichste deutschen Rap-Album „Stadtaffe“ von Peter Fox mit 1,2 Millionen verkauften Exemplaren. Das erfolgreichste Musikprojekt im Bereich Hiphop und Rap in Deutschland sind Die Fantastischen Vier mit insgesamt 2,85 Millionen verkauften Alben.