Der Morgen nach der Zoff-Nacht bei "Big Brother": Große Aussprache? Fehlanzeige! Romana, die für die Wochenaufgabe zur Chefin der Woche gewählt wird, zieht es vor, ihren Party-Aussetzer tot zu schweigen. Trotzdem ist viel los im Blockhaus: Cedric hat schlechte Laune. Und auch im Glashaus lässt man kein gutes Haar an dem frisurtechnisch sowieso schon gebeutelten Schönling.

Kein Zusammenhalt unter den "Big Brother" – Bewohner

"Ich habe jetzt heute nichts zu reden", so Romana am Morgen zu Jade, die das Gespräch sucht, um mit ihr über den gestrigen Abend zu sprechen. "Ich ärgere mich einfach, wenn wir zwölf nicht zusammenhalten können. Von der Welt wird das gerade verlangt und wir schaffen das nicht mal hier!" Das stimmt. Von Zusammenhalt ist wenig zu spüren. "Ach heul‘ doch nicht rum", so Denny zu Cedric, der bei den Proben für ein Puppenspiel herumzickt.

Heil doch

Auch im Glashaus steht Cedric im Mittelpunkt diverser Lästerattacken. "Ich verstehe nicht, warum er im Ranking auf Platz drei steht?", wundert sich Serkan. Michelle ergänzt: "Er geht mir auf den Sack, weil ich glaube er kommt sonntags nur an den Zaun zum Plaudern, weil er Angst hat nominiert zu werden!"

"Big Brother"-Kandidat Philipp lacht über Michelles Gefühle

Michelle leidet. Sie hat Heimweh und Sehnsucht nach Philipp. Vanessa versucht die Weinende zu trösten. Philipp ist natürlich nicht entgangen, wie sehr Michelle ihn vermisst. Denn kaum hat sich der Zaun zwischen den beiden Häusern in der vergangenen Nacht geöffnet, schmiss sich die 26-Jährige angetrunken an seinen Hals, wollte ihn gar nicht mehr loslassen oder gar teilen. "Ich vermisse dich in meinem Bett!", flüsterte sie ihm ins Ohr.

philipp lacht über Michelles Gefühle

Philipp sieht das scheinbar anders. Der 30-Jährige amüsiert sich sogar gegenüber Gina über seine eifersüchtige Ex-Kuschelpartnerin: "Ich lockere so ein bisschen die Umarmung, weil Rebecca stand ja auch da. Dann Michelle so: Du musst hier niemand anders umarmen! Witzig, ne?" Gina ist erstaunt: "Was fährt die denn für eine Eifersuchtsschiene!"

Ist Romana als "Chefin" wirklich die Richtige?

Welche Frau soll für die Wochenaufgabe "Chefin der Woche" das Sagen im Blockhaus haben? "Ich würde mich selber als Chefin der Woche wählen", bewirbt sich Romana selbstbewusst. Und sie bekommt den Job und seine Vorzüge: Eigenes Schlafzimmer, abendliche Sondermahlzeit, gemütlicher Liegestuhl im Garten und vieles mehr

Chefin des Hauses1

Jade zieht Romana aus

Was Romana ein wenig unangenehm ist: Sie darf sich auch nicht selber an- und ausziehen. So ist es Jade, die am Abend ihre "Chefin" entkleidet. Jade nimmt ihre Aufgabe sehr ernst: "Darf ich Sie dann auskleiden? Wie geht denn das?" Romana: "Einfach den Rock nach unten ziehen!" Gesagt, getan und schon steht die "Chefin" in Unterwäsche da….

Romana lässt Jade in der Badewanne übernachten

"Ich glaube ich bin eine gerechte Chefin. Ich werde so gut wie möglich versuchen, die Vorteile und guten Seiten der Mitarbeiter zu fördern"; so die neue Herrscherin.

Badewanne

Kriegt die 40-Jährige, das wirklich hin? Immerhin hat sie wenige Stunden vorher beide Häuser ordentlich aufgemischt. Und dann befiehlt sie ausgerechnet Jade eine Nacht in der Badewanne zu verbringen ….