Kein Schlaf, keine Toilette - Der Kampf um 3.333 Euro bringt die Bewohner ans Limit!

Big Brother hat sich für das Osterwochenende etwas ganz Besonderes für seine Bewohner ausgedacht: "Touch The Ballon"! Wer seinen Luftballon als Letztes loslässt, bekommt einmalig 3.333 Euro. Eins sei jetzt schon verraten: Schlafentzug und volle Blasen bringen die ehrgeizigsten Bewohner weit über 24 Stunden lang an ihre Grenzen. Philipp, der seinen Ballon direkt abgeben muss, entpuppt sich als schlechter Verlierer. Gut, dass wenigstens Rebecca ein Dauergrinsen auf den Lippen hat: Sie hat ihren Robbie wieder …

Dusch- oder Gartenpinkler?

Big Brother 2020 - Vanessa hat Spaß

Nur mit einer Hand an der Schnur, darf jeder Bewohner seinen Ballon halten. Auf die Toilette gehen bedeutet das sofortige Ausscheiden. So die Regeln von "Touch The Ballon". Eine irre Herausforderung, die viele Fragen aufwirft: Kann man nicht einfach den Gewinn durch alle teilen? Oder spendet man die Kohle? Wie duscht man mit einem Ballon in der Hand? Wie zieht man sich um? Und wo kann man am besten hinpieseln? "Würde einer von euch in den Garten pinkeln", fragt Vanessa. Ein vielfaches "Ja" ist die Antwort. Vanessa, Rebecca und Pat beschließen lieber die Dusche zu benutzen.

Michelle wählt die Badewanne. "Ein großer Toilettengang ist auf jeden Fall nicht anders möglich, als die Toilette zu besuchen", so Denny. Wer hält am längsten ein? Wer gibt auf? Und wer erkämpft sich 3.333 Euro?

Philipp, der schlechte Verlierer

"Boah, ist das lächerlich", ätzt Philipp und wirft seinen Ballon keine zehn Minuten nach Start der Challenge genervt weg. Dabei hat er hat doch den Fehler begangen: Als er gemeinsam mit Rebecca im Garten mit seinem Ballon gepost hat, hat er diesen mit zwei Händen angefasst. Big Brother entgeht nichts! Philipp hat sich die Chance auf 3.333 Euro wegen einer Unachtsamkeit verspielt. Beleidigt schmollt der 30-Jährige auf der Hollywoodschaukel: "Pfffft, festgehalten! Ich habe den nur gedreht!"

Die erste Zuschauerbox

Vanessa darf die erste Zuschauerbox aus dem Sprechzimmer des Blockhauses holen. "Ab sofort haben die Zuschauer jede Woche die Möglichkeit euch über die Zuschauerbox etwas zuzusenden. Diese Woche konnten sie entscheiden, ob sie Vanessa oder Rebecca eine Freude machen möchten", liest sie kurze Zeit später vor. Dann wird die Box geöffnet und Rebecca kann ihr Lieblings-Stofftier "Robbie" in den Arm nehmen. Die Zuschauer lassen Vanessa leer ausgehen. "Den habe ich von meinen Großeltern", erklärt die Studentin glücklich und küsst das flauschige Fell.