Das sagt ihre Homepage über sie:

  • "Nach beruflichen Stationen in Europa und China arbeitete sie unter anderem im Vorstandsbüro eines weltweiten Vermögensverwalters bis sie Start-up Unternehmen mitgründete und aufbaute." (www.afd.de)
  • "Als profunde Euro-Kritikerin ist sie seit 2013 Mitglied der AfD." (www.afd.de

Das sagt die Presse über sie:

  • "Die AfD-Frontfrau mit einer Vorliebe für Döner" (WirtschaftsWoche, 25.07.2017)
  • "Die Scheingemäßigte" (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.04.2017)
  • "Alice Weidel, die neue Rechte" (Der Tagesspiegel, 23.04.2017)
  • "AfD mal anders: Homosexuell und Mutter" (Welt.de, 17.03.2017)

Das sagen Kollegen und Kontrahenten über sie:

  • "Sie würde ich eigentlich auf dem rechten Flügel der FDP vermuten" (Hans-Ulrich Jörges, "Stern"-Kolumnist) 

Das postet sie in den sozialen Medien: 

Auf Facebook bezieht Dr. Alice Weidel klar Position zum Thema Abschiebung: 

Auch auf Twitter in erster Linie Wahlkampf-Parolen und Bilder von Medienauftritten:

Auf Instagram gibt es schließlich auch mal Urlaubsgrüße: